Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Trachten
Person:
Hottenroth, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1903869
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1906329
Männer, letztere in zeremonieller, kriegerischer und 
schellengeschmückter Tracht. 
38 Deutsche (14. Jahrhundert). 1. Balduin 
von Lützelburg, Erzbischof von Trier, mit geist- 
lichem und ritterlichem Gefolge (Buchmalerei); 2 
Kampfscene aus der Schlacht bei Mühldorf (Buch- 
malerei); 3, 4 geistlicher und weltlicherKurfürst(Buch- 
malerei); 5, 6, 7 Bürger, Kaiser, Papst und Erz- 
bischof (Relief im Dom zu Mainz, die Lossprechung 
der Mainzer Bürgerschaft von Acht und Bann dar- 
stellend); 8 Krönung Ludwigs des Baiern (Marmor- 
relief im Dom zu Arezzo); 9 Schlachtscene (Buch- 
malerei, die Schlacht bei Sempach darstellend); 11 
12 kämpfende Ritter (Buchmalerei); 13, 15 Helle- 
barden; 14 Belagerungsbalester (Schneller); 16, 17 
Kaiser Ludwig der Baier belehnt den Meister des 
Deutschordens mit Lithauen (Pergamentrnalerei); 18 
Siegel Ludwigs des Baiern; 19 S. Karl IV. (von 
der wgoldenen Bullee); 2O'S. des Böhmenkönigs 
Johann von Luxemburg; 21 Bombarde (mit zurück- 
legbarem Preller); 22 Handkanone; 23 grosse Kessel- 
hanbe; 24 Bombarde (Hinterlader mit Schutzdach); 
25 Bombarde; 26 Mörser (aus Schienen von Schmiede- 
eisen); 27 Kriegssense; 28, 30 Dolche; 29 Schwert; 
31-33 Sporen; 34 Streitaxt; 35, 37 Tournier- 
sättel; 36 Eisenschuh; 38-40 Schiffe (nach Siegeln 
der Hansestädte Stralsund, Elbing und Danzig). 
39 Deutsche (14. Jahrhundert). 1, 2 Kannen; 3 
Glöckchen; 4 Reliquienbehälter; 5 Scepter; 6 Chor- 
pult; 7, 12 Rauchfässer; 8-10 Monstranzen; 11 Thor- 
beschläg (Klopfer); 13 truhenförmiges Kästchen. 
40 Deutsche (1. Hälfte des 15. Jahrhunderts). 
1-23 Männer und Frauen. 
41 Deutsche (2. Hälfte des 15. Jahrhunderts). 
1-23 Männer.  
42 Deutsche (2. Hälfte des 15. Jahrhunderts). 
    
43 Deutsche (15. Jahrhundert). 1 Koch; 2, 
3 Zimmerleute; 4 Bürger; 5 Gerichtsbote; 6 Ritter 
in Haustracht; 7 Herzog (von Baiern); 8 junger 
Mann; 9 bürgerliche Frau; 10 Bauer; 11-23 ge- 
harnischte Leute (21 Kurfürst Albrecht IlI., Achilles, 
von Brandenburg). 
44 Deutsche (15. Jahrhundert). 1 Bote; 2, 3 
reitende Frauen; 4-6 Scheibenschützen (mit Arm- 
brust); 7 Jäger; 8, 9 Falkenjäger (Mann und Frau); 
10 Stadt- oder Frohnwage (Wägemeister mit Knecht 
und Kaufmann); 11 Fangeisen mit doppelter Feder 
(um den Gegner am Hals zu fassen und ihn vom 
Pferde zu reissen); 12 Ritter; 13 Kriegsilegel; 14 
Herzog Ludwig von Baiern und sein Fechtmeister; 
15 Veuglaire (Kanone mit beweglicher Pulverkammer); 
16 Wagarmbrust (Espringole); 17, 23, 25 Feld- 
schlangen; 18 Lager mit Wagenburg; 19-21 Krie- 
ger mit Windearmbrüsten und Feuerrohr; 22 Mörser; 
24 Bombarde (mit Dach und Räderlafette); 26 Ka- 
none (Vorderlader); 27 Orgelgeschütz; 28, 32 
Schleudermaschinen (Gewerf und Mange); 29 recht- 
winkelige Bombarde; 30 Kriegswagen mit Sicheln 
bewehrt; 31 Kanone; 33, 34 Kästchen in Truhen- 
form; 35 Becher; 36 Freischöffendolch (Fehmdolch, 
dessen Klinge sich mittelst einer Feder in drei 
Blättcr auseinanderschnellen lässt); 37 Fehmgericht- 
kreuz (wurde bei der Vorladung in die Thüre des 
Angeklagten oder über dem Gerichteten in den 
Baum gestossen); 38 Steigbügel; 39 Rauchfass. 
45 Deutsche (15. Jahrhundert). 1 Monstranze; 
2 Messpult; 3 Abtsstuhl; 4 Kelch. 
46 Deutsche (15. Jahrhundert). 1, 10 Kan- 
zeln; 2 Schrank (mit Einzelnheiten); 3 Tisch (mit 
Einzelnheiten); 4 Drehstuhl; 5 Lehnstuhl (halbrund, 
von hinten aufgenommen); 6 Taufbecken; 7 Thür- 
beschläge; 10 Chorstuhl. 
47 Deutsche (1. Drittel des 16. Jahrhunderts). 
1-20 Männer. 
48 Deutsche (1. Drittel des 16. Jahrhunderts). 
1-22 Männer und Frauen. 
49 Deutsche (1. Hälfte des 16. Jahrhunderts). 
1-7 Männer in Gelehrtentracht; 8-22 Kriegsleute, 
zumteil in völliger Rüstung. 
50 Deutsche (1. Hälfte des 16. Jahrhunderts). 
1, 2, 6 Landsknechte; 3, 4 fürstliche Personen; 
5 Scharfrichter; 7 Leibwache; 8, 9 Bergknappen; 
10, 13 Frauen in Wintertracht; 11 Krieger in voller 
Rüstung; 12 Kurfürst; 14 Ritter in halber Rüstung; 
15 Ritter in Haustracht; 16 Herold; 17 Obmann 
der Spielleute (Kapellmeister); 18, 21 Leute in Reise- 
tracht; 19 Kaiser; 20 Bürger; 22 Dudelsackpfeifer. 
51 Deutsche (l. Hälfte des 16. Jahrhunderts). 
1-4 Turnierspeerklingen; 5 Patrizierturnier; 6Kaiser 
Max I. zu Pferd in voller Rüstung; 7, 8 Scharf- 
rennen (Vorhelm mit Brustschild nebst Schwebe- 
scheibe); 9 Kriegszelte; 10 Handkanone auf der 
Lafette; 11 Reiter in voller Rüstung; 12 Granat- 
mantel in einem Leinensack; 13, 19 Belagerungs- 
geschütz; 14 Kanone mit Vorderladung; 15 Kanone, 
Hinterlader; 16 Zwillingsfalkaunen; 17 Stahlrüstung 
mit Bauschärmeln, in Facetten geschliffen; 18 Setz- 
tartschen; 20 Hakenschütze mit Handkanone; 21 
Schmied; 22 Schlitten; 23 Orgel; 24 kaiserliche 
Sanfte; 25 kaiserlicher Schlitten; 26 Bauern vom 
Bundschuh, einen Mtter in die Spiesse jagend; 27 
Fallbeil (nach einem Holzschnitte von Kranach); 28 
häusliches Leben. 
52 Schweizer (13.-15. Jahrhundert). 1-3 
Kriegsleute; 4, 5 Mann und Frau schachspielencl; 
5, 7 Gelehrte; 8-10 Spielleute; 11 Frau; (l-ll 
Xlll); 12, 13, 22, 29, 31 Frauen und Kind; 14-16, 
19  21, 23, 24, 26, 27 Männer; 17 König; 18 Scharf- 
richter; 30, 32-34 Ritter (25 Stubenofen); (12-24 
1. Hälfte des 14. Jahrhunderts; 25  2. Hälfte 
des 14. Jahrhunderts). 35, 61 Grafen; 36 Herzog; 
37, 52 Aerzte; 38 König; 39 Kaiserin; 40 Kaiser; 
41 Ritter; 42 Edelmann; 43 Bauer; 44, 51, 56 
Bettler; 45 Koch; 46 Apotheker; 47, 54 Bürgers- 
frauen; 48 Kaufmann; 49, 59 Edelfrauen; 50, 60 
Juristen; 53 junger Mann; 55 Schalksnarr; 57 Blut- 
vogt; 58 Schultheiss; 62 Jungfrau; 63 Fürsprech 
(35- 63 XV). 
53 Schweizer (15. Jahrhundert). 1, 2 Bauern; 
3 Krämer; 4 Waldbruder; 5 Koch; 6 Kaufmann; 
7 Schultheiss; 8, 9 Bettler; 10 Blutvogt; 11 Arzt; 
12 junger Mann; 13 Kirbepfeifer; 14 Schalksnarr; 
15 Edelfrau; 16 Bürgersfrau; 17 Edelmann; 18 Geld-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.