Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1898552
H 
ATTUN G. 
WOHNUNGSAUSST. 
 
;IIIkIIIss s.  
  .4:4I, s.,a 
  III 
L I 
   
E Nxi hI M  III:;;i, 
; T;      W.  :I:Hk  szHIH im; W   
   IsIII1IH   
F;  US W,  Is.IY.H I IY.HmI pp. OkHH1 A.IH.,   
IF;  TO M H.  I II: I: II nIIsIsIs. sssss1isss.. 
 I II I  
5ssIEi7FE7N7  I  LZIII II II  lsH.I.IkIIIIIiI.sIsIIH IIIIi II  III IIIsiH. 
    
XI  IW;;YI.  I 
Eil II 
  E II    g,  I.IIIIIIssW 
zds;..   H; s.i,4 . Wm. 
 III    H 
s I I I sssIsIIIlIIIII 
   i: Igs  IIIIWsI iiiss.,... VsjsL,sII W II EIIIsssIWIII;ssiiIss 
E IsIWmuiIIIIIII3; I;sIIIsIIsI III W. cHIIIIH sII,II1MI;III;2.,. 
 :   sIIs  III.  ;IIIIIJ IIIII IIIIIIH;iII I IIIWIIIIM 
II .,s  II IEIIyIIIIIIIIII,IssIsIIII:i., I,;mIIIWI I I I  iIIM 
 IsIIsssWWIIs1IIsFMkIs 
     
  
.  II  IIITIskIssII:IMIIIiIIg.sIWkWII 
 II  ARE; ;  IIIIDsssi.IIiIIIIsIIIIIIIIIssII sxIs II II  III IsIIIIIIsifs tIIIIII1k1x. Hi III 
              
 II; IH;;IIkIIWIIsIIIIIH 
EIZTIIIIIIIM  siIIIxiwI.Iz 
ssIIIII,sI2Tss:IIIIj IIsIiis:s1IsWI1IHHssIWsIIII 
     
        
    
IIII.III,HMkIII1IIfI,IZN 
  
H.,2IsIsssIIIksII;Ij 
Zeichnung 
nach 
fchbach, 
1sgefiil1rt 
Hoc1:ftiitte: 
Das Szeklerl1aus hat bloss ein Erdgefc110fs mit einem v0rfpringenden schindel. 
dach und mittelgrofsen Fenstern; feine Wände find in vollem Bl0c1cI1ausfiil ge. 
baut. Durch eine Flur treten wir rechts in ein gröfsereS Wohnzimmer, dessen 
XxVände ringsum, wo nicht Ofen und GefchirrkaPceU. ihren Platz haben, mit Betten 
und Bänken, die Zugleich als Kaften dienen, umstellt. find. Das Bettzeug t11Ükmk 
sich nach ungarifcl1er Sitte san Gänfen ist UeberflufsJi mit Feclerkiffen hoch auf. 
II  
 
IL.. 
H1i1 ,  
sHDTsT
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.