Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1903022
EXPOsIT10N 
DES 
AMATEURs. 
des Intereffes im hohen Grade Werth. In feiner gegenwärtigen Gestalt etwa aus 
dem 14. Jahrhundert flammend, deuten namentlich die ltreng fiilihrten l,6wens 
k6pfe auf ein weit früheres Datum, fo dafs wir annehmen müffen, hier eine mit 
Benutzung älterer Theile fiattgel1abte Umarbeitung aus der erwähnten Zeit vor 
uns Zu haben. 
Von ihrem Reichthum an prächtigen .M6beln aus dem I6. und I7. Jahrhuns 
dert hatte die Schweiz nur verhältnifsmäfsig Unbedeutendes ausgefiellt. Das 
Beste darunter war ein Schrank von I686, der von dem 0ePcerreichifchen Mufeum 
angekauft wurde. Hin und wieder konnte der Liebhaber noch ein in irgend einer 
Ecke Verfkecktes altes M6belftiick entdecken, zuweilen an Plätzen, wo man es am 
wenigsten vermuthet hätte, f0 in dem Pavillon der Frauenausftellung eine prächs 
tige einge1egte Tl1tir und dergleichen mehr. 
Im fpanifchen Pavillon begegneten wir einem tragbaren PredigtPcuhl aus 
der Kathedrale von Leon, im fpätgothifchen Stile aus dem 16.Jahrhunclert, wie er 
f1ch auf der iberifchen Halbinfel neben der Renaiffance und beeinflufst von ihr 
noch lange erhalten hat. Andere VVerke zeigten ein ähnliches Gepräge. Meifi 
ift nur die 0rnamentation der Fiillungen Hachgehaltenes gothifches Mafswerk, 
während der Aufbau fchon ganz im Sinne des neuen StileS f1ch entwickelt. Die 
fpanifche Renaiffance, die noch ihres Gefchichtfchreibers harrt, weilt manche 
Erfeheinungen auf, die durch ähnliche Verhältniffe hervorgerufen, anziehende 
Analogien zur Gefialtung der deutfchen Renaiffance darbieten; fchon das Wenige, 
das hier zu fehen war, 1iefs derartiges ahnen. 
Wie lehrreich wäre aber überhaupt eine ZufammenPcellung der Möbel frühes 
rer Epochen aus den verfchiedenen Ländern, wie wichtig für die Kenntnifs diefes 
Theiles der architektonifcl1en Formenbildungl Der Verkehr, der Alles von Oft 
nach West und von Sud nach Nord fchleppt, wird es ohnedies bald unmöglich 
machen, f0lche Dinge noch an Ort und Stelle zu ftudiren. 
J77s. LiFJ27;zzUzJz. 
  
   psss4f2 
X    ,  
                 
  
 ON  
 .sIsHIllID ,,Hss.M1Es9Jx.IN. 
    
      
   
l1lI  X N 
   
IS  ff      
 .sH,:TJ37,IstEk:.   F,    It; .:fnf 
      
 3,.s :  I. 
         
FrauenPcift auf dem Nonnberge bei Salzburg. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.