Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1898108
.sXEUSSERE 
UND 
lNNERE 
DECORATl0N 
Süc1portal 
In den plaPcifchen Schmuck des Hauptp0rtals haben lich heben KünPcler ges 
theilt. Von der bekrönenclen C0loffalgruppe von Vincenz Pilz war fch0n früher 
die Rede. Sie baut f1ch imp0fant, in fchön gezeichneten Linien auf und läfst 
auch auf die bedeutende HLjhendiitanz den Grundgedanken und die Einzelmotive 
der Gefkalten deutlich erkennen. Die HauptHgur der AulXria, die vielleicht durch 
eine K0pflänge mehr noch an XVirkung gewonnen haben wurde, breitet die Arme 
aus, den Völkern zum XVillk0mm, die durch das Th0r einziehen; in der Rechten 
hält f1e den Kranz dem Sieger im friedlichen VVettftreit entgegen; neben ihr ftehen 
zwei Ruhmesgenien und links unc1 rechts von diefen find die Alleg0rien der Gerechs 
tigkeit und der Gefchichte, zu der Auftria emporbliclcend, auf Stufen hinge1agert, 
das Ganze in Dreieckf0rm abfch1iefsend. Die Attika darunter ist mit vier Wappens 
fchilder haltenden Löwen von Zafauk ausgePcattet; den grofsen, in die Attika 
einfchneidenden Flachb0gen füllt in der Mitte ein Von zwei rief1gen Greifensges 
ha1tene5 gekr6ntes Adlerfchild. Den reichPcen Theil der Decoration aber bietet 
der untere Theil des P0rtalS. Rechts und links zwifchen den Säulen f1tzen in 
giebelbekrönten Nifchen die Allegorien des Friedens und Wohlstandes von Koch; 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.