Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1902511
O D1E PHOTOGRAPHIE. 
noch Nöhring CLübeclcJ, Koppmann CHamburgI, 
Reineclce CHannoverJ und E. Kiewning CGreifss 
waldJ erwähnt. Die Verfuche über die Perfpective 
und die ,,VerzeichnungenU der Photographie von 
H. Vogel sind als höchst interefsant zu nennen. 
Wie in manch anderer Beziehung, zeichnete 
f1ch auch in Betreff der Photographie die französ 
fifche Ausstellung durch ein forgfältiges und 
zweckmäfsiges Arrangement aus; es wurde das 
Hauptgewicht darauf gelegt, wirklich Neues, den 
Fortfchritt Kennzeichnendes vorzuführen. Die 
Resultate der verfchiedenen Druckverfahren waren 
durchweg brillant zu nennen und oft vom Silbers 
druck nicht zu unterscheiden. Das non plus ultra 
an Reinheit und Klarheit bot RousSellon CFirma 
G0upilJ in feinen Kupferplatten; auch die Kohles 
bilder deffelben wetteiferten an Plastik und Durchs 
f1chtigls:eit mit den beften Silberphotographien. 
Mit ausgezeichneten Proben in der PhotosZinkogras 
phie waren Lehman 8z Lourdel vertreten; 
FleurysHermagis, Baldus, AmandsDurand, 
G. Fortier arbeiten in den verfchiedensten Vers 
fahren mit gleich vorzüglichen Erfolgen. 1m Pors 
traite gebührte die Palme der weltbekannten Firma  
Reutlinger; in effectvoller Beleuchtung, meist 
im Ton tief gestimmt, waren die Bilder von übers 
rafchender Wirkung. Es genüge noch der vors 
züglichen Leistungen wegen hier die Namen Geys 
met, Alker, Walery CParisJ, A. Lumiere und 
A. Bernoud CLyonJ zu nennen. In Gemäldes 
Reproductionen steht das Haus Goupil obenan; 
auch in der Eleganz der Au5stattung der Publicatios 
nen ift es unübertroffen; tüchtige Arbeiten in dies 
fem Fache waren auch von Ferrier  Lecadre 
ausgestellt. Von directen landfchaftlichen Aufs 
nahmen war auffallend wenig zu Enden, doch dars  
unter wahre Perlen von Harrifon. Dafs die 
Stereoscopie in den Namen E. Lamy, J. Lewy 
vorzüglich vertreten war, bedarf keiner weiteren 
Erörterung. Welche Verwendung die Photographie 
in allen Zweigen der Kunst, Industrie und der techs 
nifchen Fächer in Frankreich Hndet, zeigte in deuts 
lichster Weife die ,,Expof1tion de la vi1le de Paris,U 
in welcher das gefammte Schaffen der Gegenwart 
gleichsam in Bildern katal0gif1rt erfchien. 
 .l3;s.l 4C35 
 ,.h,ff,Ox  
 IF :  
      
      
  I.  
 
T.  s.z N.  
7J.,Y, 
 DIE;  
 H 
W  
T VI Ei; 
D Ei  
Hi  M I 
Ä Aus. 
E; W P 
 II 
IF ;is 
s ss w 
I H As 
 
 
Is.9aAPIviZ:I;  x.s 
ssskOYWW 
 
 
  X J  
C9Tsg7n5ssEssss 
  
J H   III. 
xsaWx 
  
   
IH,1jkizsiNs  w .i  ins II IF  
M ;.14TW.;Mii W J  
   
nach Entwurf von Prof. Bäumer. 
 
59  
lI
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.