Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1902464
If 
T 
DIE 
PHOTOGRAPHlE. 
den Wiener Vif1tenkartensPortraitS einen VVeltruf verfchafft, und es dürfte wenig 
KunPchändler des C0ntinentS geben, die nicht in ihren schauläden Bilder von 
den renommirten Firmen Ludw. 8z Vict. Angerer, Rabending, Luckhardt, 
szekely, Gertinger, Adele, Lowy etc. befäfsen. Die NegativsRetouche 
wird hier mit viel Brav0ur und gröfstentheils auch mit gutem Verfkändnifs bes 
trieben. Damit fei jedoch derfelben für die Photographie noch kein gutes Wort 
gefprochen; Schmeichelei und Betrug bleibt die Retouche bei einer guten Platte 
immer; entfchieden verwerHich aber find Productionen, wie das abfchreckende 
Beifpiel, welches in der additionellen AusPcellung als ,,FortfchrittH zu sehen 
war, wo ein ältlicher charaktervoller Kopf um circa 30 Jahre junger retouchirt 
erschien. 
Von Landfchaften und Architelcturaufnahmen find vorzügliche Blätter von 
Dr. Heid,  Lijwy und FrankeniIein in Wien, Baldi in SalZburg und sei 
baftianutti in Trieft zu erwähnen, von letzterem fowie von Ludw. Angerer 
und Löwy auch gute Arbeiten in Lichtdruclc. 
Die Reproducti0n hat in Wien ihre vorzügliche Vertretung in der Firma 
Wawra. Höchfl: intereffant waren die PolarsAufnahmen des Grafen WVilczelc, 
die Blätter der oltaf1atifchen EXpedition von W. Burger und die Thieraufnahmen 
von L. sch0difch. Wahre MeillerPciicke in der MikroslcopsPhot0graphie brachte 
Haak CWienJ; es war dergleichen auf der gefamn1ten Ausltellung nicht wieder 
Zu finden; ebenfo müffen die Heliogravuren des k. k. 1nilitäirsgeographifchen 
Infkitutes in Wien als die hervorragendflen Leiflungen in diefem Fache beZeichs 
net werden; die auf ga1vanifchem YVege repr0ducirten Platten von Karten und 
anderen Stichen in verfchiedenen Gröfsen liefsen, was Klarheit und Kraft anbes 
1angt, nichts zu wünfchen übrig. 
Von den ungarischen Photographen nahm Prof. Koller CBiftritz in Siebeni 
bürgenJ mit feinen Portraits und GenresScenen die erste stelle ein; auch unter 
Rupprecht7s C0edenburgJ ,,KinclerfpielenU fand Geh manches reizvoll con1pos 
nirte Bildchen. 
Ueberrafchendes bot auf den verfchiedenften Gebieten der Photographie 
Rufsland. C. Bergamafco ist bekannt als Virtuos im .Pnktkaitfache; feik1eBj1. 
der find in tiefem, gefättigtem Tone gehalten und bei aller Kraft zart und weich 
modellirt; im Arrangement dürfte es ihm kaum ein zweiter g1eichthun; in techs 
nifcher Vollendung wären feinen Arbeiten nur die Bilder Mieczkowski,s an 
die Seite Zu ftellen, welche lich auch noch dadurch auszeichneten, dafs sie fast 
ohne Ret0uche ausgestellt waren. ReiZende Landfchaftsmotive hatten,Fajans 
und Dutlcewicz CWJ:irfchauJ gebracht, worin befonders die HelldunkelsPartien 
im Grün von fe1tener Durchiichtigkeit waren. 
In BetretT ,des Wiedergebens malerifcl1er Effecte  freilich mit allen und 
oft den complicirteften Mitteln  ftehen wohl die englifchen Photographen 
obenan. Die auSgeA:ellten Arbeiten waren in der That photographifche C0pirs 
Studien, bei welchen mehr das kunftlerifche Gefühl des Erzeugers und feine Ges 
duld als das eigentlich Technifche in Betracht kam. Die Landfchaften Robins 
f0n,s und Cherills, meift strandbi1der mit bewegter see und ftijrmifcher Luft 
oder XxValdbi1dier waren von uberrafchender XxVirkung. Bei den meisten Bildern 
 ll 
l il
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.