Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1901746
PLAsTIK 
UND 
MALEREl. 
     H   
            
s   ;  XI     
      
  M     
    U    
til       
      
     N F.  is; I,    
II      
        s  
      
J  .      
    Es     s  
jJ W K, J  s 
Ä Unless Partie eines Icirc11cnscnsiers, Ci1:1smalerei von F. X. Zelt1er in München, 
M 
O 
und lind gerade dadurch nicht eben ihrer gr0fsen Kunftvergangenheit würdig, 
obwohl He f0nPc  und zwar ohne falfchen ArchaismuS  manches von ders 
felben zu lernen fucl1en. In dem Saal der H0lländer hingen fast 11ur Bilder, die 
Ach fel1en 1affen können. Das Durchfchnittsmafs der Ausbildung iPc noch höher 
als in l3elgien, aber hervorragendem Schöpfungen, die Ach tiefer dem Geiste eins 
prägen, find nicht darunter. Der eigenthiimlichfte Künstler der Niederlande, 
AlmasTadema, fehlte diesmal. C. Biffcl10p hatte einige Genrebilder, ein vors 
nehmes und lebendiges Herrenportrait und zwei CharakterHguren in h0lländifchem 
Nationalc0ftüm, 1ebensgrofs, in halber Figur, ausgestellt; fein ;:Gretchen van 
Markencc, gut gemalt, traulich und anziehend im Ausdruck, mufste dem Eintretens 
den fofort in die Augen fallen. Unter den Genremalern trat J. Ifraels am ans 
fpruchvollften auf. In Farbe, Helldunkel und malerifcher Wirkung eines Intes 
rieurs versteht er feine Sache, aber die Geftalten entbehren der Individualität. 
Man findet keinen Humor da, wo er hingehört, wie bei der Bauernfamilie bei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.