Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1899387
 
 
DAs 
KUNSTGEW ERBE. 
 
JardiniEtre 
vergo1deter 
ro11ze nach 
Claus7 
ntwurf vc 
H011enbac11 Söhne 
Silber, aus Kryftall und Halbede1skeinen, Kästchen, Trinkhörnern, Bechern, Schalen; 
Uhren u. s. w., alle in Art der feinsten CabinetPcücke der Renaissance gehalten. 
seine reiche Ausskel1ung litt nur unter der FinPcerniss der Rotunde, wo sie ihren 
Platz erhalten hatte. Auch die österreichischen Juwe1ierarbeiten zeigten bereits 
mehr als die eines anderen Landes die Hinneigung zur ftilvo1len Zeichnung, wenn 
auch mehr im Geist der Renaissance als in ihren Formen. Unter den schönen 
Arbeiten bei Aegidi, Biedermann, Granichsiädten, Köchert u. a. hatte 
wohl der Diamantschmuck nach Hans en7s Zeichnung bei dem letztgenannten 
Es. die Abbildung auf S. I7J den meisten Reiz.  
Das V0rwiegen einer Pcilvollen Zeichnung ist auch das unterscheidende Merks 
II  is
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.