Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1899355
D1E 
LÄNDER 
UND 
1HRE 
KUNsTARBILlTEN. 
No rc1porta1 
Induft 
rie11a11e. 
einer Vorliebe derjenigen Personlichkeiten, welche die Träger der Bewegung sind, 
sondern weil die Renaissance unserem modernen Auge am nächsten liegt, weil 
sich innerhalb ihrer Formen Zweckmässigkeit und Schönheit sur unser Bedürss 
niss, für unser Gefühl am besten vereinigen lassen. Diese Uebereinstimmung disk 
Renaissanceformen mit der Natur der Dinge ist das Hauptmotiv für ihre erneus 
erte, aber, frei moderne Wiedererwerbung. Sie schliesst keine andere stilart aus, 
die aus demselben gesunden Boden ruht und sich derselben Vorzüge erfreut, wies 
denn bekanntlich die Decoration des 0rients mit vollem Recht unsere Teppiche 
zu beherrschen beginnt. 
Diese rationelle Auffassung der Renaissance tritt besonders klar in der kiinst. 
lerischen Umwandlung des bohmischen Glases zu Tage, die sich, wie natürlich, fast 
unbewusst über den Stil vollzieht. Das böhmische Krystallglas ist dem Bergkrys 
Prall nachgeschaffen und sucht ihm in seinen Eigenschaften möglichst ähnlich zu 
werden. Nun sind uns eben im achten Krystall aus dem sechzehnten Jahrhun. 
dert ganz wunderbar gelungene und ausgezeichnet schöne Gefässe mit der ents 
sprechenden Decoration in eingeschliffener Arbeit erhalten, und es ist daher selb1X. 
verständlich, dass die Reform diese als Muster nimmt. WVas L. Lobmeyr im 
Verein mit Kralik CFirma Meyer7s NefseJd in dieser Richtung mit Hülfe der 
 
II A II
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.