Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Kunstgewerbe auf der Wiener Weltausstellung 1873
Person:
Lützow, Carl Friedrich Arnold Universal Exhibition <1873, Wien>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1897234
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1898746
 
 
Il 
DAS 
KUNSTGEWERBE. 
f1e als Wandverkleidung eingeführt habe. Dieser Vorliebe zu Gefallen iPr der 
erhöhte und vortretende Mitteltract des Haufes ganz in bunten MuPcern mit 
SpiegelglasPcückein bedeckt; das ist zum Theil auch im Inneren im Hauptfalon 
der Fall. sonst ist die Aufsenwand, namentlich der seitentheile, mit bunten Aras 
beskcn bemalt, die verzweifelt wenig 0rientalifchen und noch weniger fpeziiifch 
perf1fchen Charakter tragen. Und damit, wenn wir die FenPcergitter an der Vors 
halle noch hinzufügen, ist eigentlich alles crfchöpft, was diefer Phantaf1ebau noch 
vom Orient bef1tzt. Verlcehrt auch infofern, als er feine Pracht  f1e iPcJiflitters 
 As 
THE J E7s4 
IV H  
    
J; M DE.    IT 
2L:i;fkFl7.sksss1  s ;SssLs;;kK  VI Oe;  
W,ItH,sFJs I s   s   
H  Eins, H :   Es J7Is4s4,s ed        T; 
      s  
 IT    El   
 x..       
F   s: T   E is IIssks0   I    Es HLZ.JJ.F 
 J   If.   3:s  UU IX,   UT XX XX.   VI;   
s       K    H ss   
         W   
   W T ss s. W;   , US  W  
 H sIsH: TM ::MIhIss  L je FiM    DIE 
            
sc12mzed    V  W s:.s:jkiE.   
ee1fernes Cz  ss   Hi,  
UCk v0   H  J, H ..II1I.W Hsi,skx 
, n Bar11zkk13 B.n Isssss  FzFIH  Ins WILL 
, 1 1op 8z 13arn       
ardd m N0rw. h .sME 
1c  
haft genug  am Aeufseren und nicht im Innern entwickelt, ist er nur die Cari. 
czkUk eines 0kjeHta1ifchen Baues. VVas die Dec0rati0n und Ausflattung des Innern 
betrifft, f0 zeigt die Jute, der modernftc Stoff, der die Wände des Stiegenhaufes 
bedeckt, wenigPcens noch 0rientaljfche 0rnamente, die Ausftattung der Gemächer 
aber iPc nicht einmal 0rientalifirend, fondern vom erften betten Wiener Tapezierer 
mit blumigem Zitz in völlig moderner Art hergerichtet. Hier hört der Orient 
ganz auf. 
Dagegen kann die mar0kkanifche Wohnung vielleicht die gerechtePcen Ans 
fpruche auf Aechtheit erheben. Alle Theile des Baues, der hier nur aus Holz 
bePceht,f1nd an Ort und Stelle von mar0kkanifchen Arbeitern gemacht worden; 
alle BeI7candtheile, alles Geräth, welches für die Wohnlichkeit in hin1änglicher 
Menge vorhanden, iPc acht und original. Nur einen Fehler hat das Häuschen: 
es ist gar zu klein und gleicht Zu fehr einer Spielereifchachtel. Unfere Phantafie 
II 
F 
q:R1is 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.