Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kunst des Mittelalters, der Renaissance und der Neuzeit: Renaissance und Neuzeit
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1892262
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1895486
Zweiundzwanzigstcs 
Buch. 
sunden christlichen Sinnes konnte nicht ausbleiben: sie brach in Savonarola 
durch und erfüllte das letzte Jahrzehnt des sinkenden Quattrocento. 
1- Fra Girolamo von Ferrara (geb. 1452, 21. September; vgl. seine 
Porträts, Fig. 130-182) 1 war frühzeitig in das Predigerkloster S. Domenico in 
Bologna eingetreten, getrieben von dem unnennbaren Schmerz über das sittliche 
Verderbniss seiner Zeitgenossen und den Ruin der Kirche: die 1472 und 1475 
fallenden Canzonen ,De Ruina mundi' und ,De Ruina Ecclesiae' gaben schon, aus 
der Hand des zwanzigjahrigen Jünglings, das Programm seines öffentlichen 
Lebens. Er erscheint 1482 zum erstenmal als Prediger. Sehr bald kehrt sich 
sein mächtiges Wort gegen die beiden Stellen, welche in seinen Augen Sitz und 
Ausgang des Verderbens sind: die gesellschaftlichen Kreise, welche sich um 
den Hof der Medici gruppiren und deren frivole Ausgelassenheit den ehr- 
baren Christen der Stadt ein Aergerniss ist; den römischen Hof, die Curie 
Alexanders VI, in der sich die Corruption der ganzen höhern Geistlichkeit 
ihm verkörpert und deren Bekehrung oder Beseitigung ihm allein die Rettung 
der Kirche zu sichern scheint. Vergebens hat Lorenzo auf seinem Todesbett 
den Frate für seine Familie günstiger zu stimmen gesucht; sie fiel 1494, 
9. November, als Karl VIII auf dem Zuge nach Florenz war. Die Einrichtung 
des Volksregimentes war zum grossen Theil das Werk des Mönches von 
S. Marco, der aus Florenz eine theokratische Republik mit dem unsichtbaren 
Haupte Jesus Christus zu machen suchte. Man weiss, wie dieser Kampf gegen 
die Instincte eines ganzen Geschlechtes, wie der Hass, den die Borgias dem 
lteformator der Kirche widmeten, seinen schliesslichen Untergang herbeigeführt 
haben. Es kann hier nicht auf die Details seiner Herrschaft und seines Sturzes, 
seines tragischen Endes auf dem Scheiterhaufen der Piazza della Signoria 
(1498, 23. Mai) eingegangen werden. Aber von Savonarola's Stellung zur 
Kunst ist noch zu sprechen 2. Er gilt vielfach, namentlich seit Rudelbach, 
1 Die Bibliographie über Savonarela und 
seine Werke bei BURLAMACCHI, ECHARD, hlßnan, 
bes. Aunm DE RIANs im Anh. seiner Poesie 
di Jeronimo Sam, Fir. 1847; VILLARI (s.  
OLSGHKI Bibl. Savon. Fir. 1898. Aus der über- 
reichen Litteratur über ihn sei hervorgehoben : 
H. RUDELBACH Savonarolai u. seine Zeit. Hamb. 
1835.  FR. G. Mnmn Giov. Savonarola. 
Bei-l. 1836.  PERRENS Savonarola. Par. 
1853.  MARGHESE Memorie de' piü insigni 
pitt. etc. Fi1'. 1845; 41878.  De1's., S. Marco 
illustrato. Prato 1850-1853.  Ders , Scritti 
vari. Fir. 1855; 21860.  VILLARI La steria 
di Gir. Sav. e de' suoi tempi. 2 voll. Fir. 
21888.  AL. Gnmmnm Nuovi documenti e 
studi interne a Gir. Sav. Fir. 1887.  
PASTOR Gesch. d. Päpste 1111 132. 313. 377 f; 
1113 137 f. 332 f. 396 f.  Ders., Zur Be- 
urtheilung Savonarolas. Iüeib. 1898.  L. 
v. RANKE in Hist.-bi0gr. Studien (Lpz. 1877) 
S. 181 f.  LUOTTO I1 vero Sav. e il Sav. 
di Pastor. Fir. 1897.  GRAUERT in d. 
WVissensch. Beil. z. ,Germania' 1898, Nr. 
34-39.  SPECTATOR in Beil. z. Allg. Zeitg. 
1898, Nr. 143. 169. 196. 222. 248.  11 
Savonarola. e 1a. Critica. Tedesca. Traduzioni 
da GIORGETTI e BENETTI, con prefazione di 
P. VILLARI ed introduzione di F. '1'0uco. 
Firenze 1900. 
2 Uebei- Savonarolzfs Verllältniss zur Kunst 
Eiusserte sich zuerst MEIER a. a. O. S. 41, dann 
R10 L'art chret. 11 368   Mnueußsu a. a. O. 
bes. Scritti p. 1-11.  HETTNER ltal. Stud. 
S. 145 f.  CARTIER in DIDRON Ann. VII 
251.  Wurm in BOEIIMERS Roman. Stud. 
1 35.  Clwwß und CAVALCASELLE Gesell. 
d. itul. Mal. VI 443 f.  L. GRUYER Les 
Illustrutions de Jerörne Suvonarole publiees 
en Italie au XV" et au XVlß sieele et les 
Paroles de Savonarole sur Part. Pur. 1879. 
 E. MÜNTZ L'Art IV (1881) 162.  Ders., 
Les Precurseurs de 1a Renaiss. p. 227. 229. 
937.  Ders., Renaiss. 1126.  FRAuTz 
Gesch. d. ellristl. Malerei II 666.  A. REI- 
UHENSPERGER in Köln. Volkszeitg. 1881, 
Nr. 347.  VILLARI 1. e. 1 512 sg.  
ULLMANN Botticelli S. 140 f.  Pnsron 
a. a. O. H15 147.  Bonn Die Gruppe der 
Beweinung Christi von Giovamli dellu Robbia 
und der Einfluss des Savonarola auf die 
Entwicklung der Kilnst in Florenz (Jahr- 
buch der kgl. preussischen Kunstsammlung 
1887, Heft IV 1 f. Vgl. ebd. 1898, 
S. 218). 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.