Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kunst des Mittelalters, der Renaissance und der Neuzeit: Renaissance und Neuzeit
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1892262
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1894678
italienische 
Frührena 
isszmce. 
wo ihm das Studium der Antiquitäten das plastische Element und die Breite 
des Vortrags zubringt; hier schuf er um 1484 die Berufung der Apostel Petrus 
und Andreas für die Sixtinische Kapelle. Mehr als die Fresken in Ogxiissanti 
(1480), das Abendmahl in S. Marco, die Bilder im Palazzo Vecchio (1481 
bis 1485) in Florenz zeigen diejenigen in der Kapelle Sassetti in S. Trinita 
(1485) die guten Eigenschaften des Malers, welcher hier mit offenbar persön- 
lichster Theilnahme die Legende des hl. Franciscus erzählt. Sein Hauptwerk 
aber ist die Ausmalung des Chors in S. Maria Novella, welche er mit seinem 
lg der Hirbel 
lademiu Z1 
Bruder David zwischen 1486 und 1490 für Giovanni Tornabuoni besorgte (Fig. 
74 u. 75). In dieser umfangreichsten Bilderfolge, welche jene Zeit neben 
derjenigen Benozzois im Camposanto zu Pisa hervorbrachte, dient das Leben 
der heiligen Jungfrau, des Täufers u. s. f. im Grunde zur Vorführung dessen, 
was das Florentiner Leben jener Tage bot. Die fine fleure der ganzen da- 
maligen Gesellschaft, vorab die Mitglieder der Familie Tornabuoni, mitsammt 
den grossen Gelehrten der Stadt, Poliziano und Marsilio Ficino, gehen an uns 
vorüber: eine Schilderung des Culturlebens des gebildetsten Gemeinwesens 
jener Epoche, wie keine zweite in der Kunstgeschichte besteht. Das dazu 
14'"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.