Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Kunst des Mittelalters, der Renaissance und der Neuzeit: Renaissance und Neuzeit
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1892262
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1894615
Friihrenaissanco. 
italienische 
Gewalt und Grossartigkeit der Erfindung nicht messen. Aber seine ganze 
geistige Veranlagung, seine Neigung zu grübelnder Mystik, sein Haften in 
der allegorischen Vorstellungsweise des Mittelalters liessen ihn doch dem 
Geiste Dantejs und dessen Gedichtes naher als irgend einen andern Illustrator 
(Signorelli ausgenommen) kommen, und so wird trotz mancher Mängel und 
namentlich der im Paradiso sichtbar abnehmenden Kraft des Künstlers dies 
Werk als eine der originellsten und merkwürdigsten Schöpfungen der Renais- 
sance in Achtung bleiben müssen (vgl. Fig, 72). 
Der Aufenthalt in Rom hatte Botticelli stärker auf die Nachbildung der 
antiken Architektur hingeführt; er hatte seinen Hang zur Allegorie nicht ge- 
mindert. Man sieht diesen durchbrechen in den vier kleinen Bildern, die er 
1487 für die Hochzeit Pier Francesco Sini's und Lucrezia Pucei's malte und 
E 
i 
1 
i 
    
  Y  "Väfxßxrg   
  m1        x 
  ß    x   
;      v?! w  gÜZJFTZZÜZäÄ-"iwgwgäigäilltg NLJWÄX11 n" X  
     L    1-    y Y 
ß: A   , M ß     
ä? X?"  - 4        .17'r,J1fP"fi IÜZÜ 1x w 
            
 M 4.4,    m AIQQÄSYÄ {QQQQWJÜQxZJ zßykläiä UM;  
31;!  wg. ßgä-ziääiqßfilüwärLfyf-q Xäßx w-äjif?  
A14.  f, 3      gfxrgpäfik 7x35   
4M  y  '  in Jßiäfßi"?  Y  
V f f" "T .4, "f Ü    7254;?  4';  E, 
w v.  f a5" Ä ß    Wawg-"y 43,21; v 1';  4 
 LÄR  ' z.   M); 41A...  3    
        
fäg - JzM-Ä-{yjfyää   j" 
M  V z {X1135  L,  4' Qißzligix  fqi-ßxßää-   
im       
' w  rlggäß ßÄY-Xy   Alsw-Jäi   r 
{ggßüffivxh N41:  f" vßw   Y ' 
IWÄgxEQ1    331,. I, Jlgxplgf; „ gi-u?  
f  L1   x'  mß  
         ;   saß-XP? 
 m14 X-    ß  xfmlrd- 
Fig- 
Botticelli, 
Erscheinen des Carro (Pnrg. XXXI). Aus den Zeichnungen zu Dante's Göttlicher 
Komödie. Kg]. Kupferstich-Cabinet zu Berlin. 
in welchen er eine Novella das Boccaccio illustrirte; mehr noch in den wol 
1486 gelegentlich der Hochzeit des Lorenzo Tornabuoni mit Giovanni degli 
Albizzi in der heutigen Villa Lemmi ausgeführten Fresken (seit 1881 im Louvre), 
wo die Braut von den Grazien und den sieben freien Künsten empfangen wird. 
Mit den neunziger Jahren geräth ganz Florenz, die Welt der Künstler 
nicht zuletzt, durch die Predigt Savonarolafs in Aufregung. Auch Botticelli 
wird von dem neuen Strom ergriffen, der ihm seine bisherige Thätigkeit als 
eine Verirrung erscheinen lassen musste. Vasari behauptet, die Parteinahme 
für die Piagnonen habe Botticelli von der Kunst abgeführt (si diviö dal Zavoralre: 
lll 318), so dass er in seinem Alter ganz in Armut verfallen sei; dies wird 
eine Uebertreibung sein. Innere Erschöpfung scheint den Mann frühzeitig ins 
Grab gebracht zu haben (er starb nicht 1515, sondern 1510, 58jährig). Wie 
die apokalyptisoh-prophetische Richtung des Fra Girolamo ihn erfasst hatte,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.