Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die hellenistisch-römische Kunst der alten Christen, die byzantinische Kunst, Anfänge der Kunst bei den Völkern des Nordens
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1885311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1886301
Zweites 
Moses, die Sandalen lösend, Himmelfahrt des Elias, Noah in der Arche, die 
Auferweckung des Lazarus, die vier Evangelisten vor dem auf einer Sella 
sitzenden jugendlichen Christus mit dem hier zuerst auftretenden Nimbus), end- 
lich in der Cappella der zwölf Apostel. Von den an der Strasse nach Ostia 
gelegenen Coemeterien boten bloss dasjenige der Commodilla (Felicis et 
Adaucti) und die Grüfte der hl. Lucina hinter der Apsis von S. Paolo 
einige Gemälde und Sarkophage, welche Boldetti und Bosio beschrieben haben. 
An der Via Portuensis bietet das Coemeterium Pontiani eine Anzahl 
der interessantesten Fresken, vor allem zwei der ältesten Brustbilder Christi 
 Jahrhundert), dann die drei Jünglinge im Feuerofen, die Taufe Christi 
Wandgemälde aus S. 
Domitilla. 
durch Johannes, die Martyrer Abdon und Sennen, zwei schöne, mit Edelsteinen 
gezierte Kreuze u. s. W. Das Coemeterium des Papstes Julius wies ein Ge- 
mälde der klugen Jungfrauen des Evangeliums auf. Von schönem Erfolge 
begleitet waren die 1866_1869 von de Rossi angestellten Ausgrabungen in 
dem Coemetcrium der Generosa ad Sextum Philippi, wo die Brüder 
Simplicius und Faustinus, welche unter Diocletian gelitten hatten, beigesetzt 
waren. Eine kleine zu der Katakombe gehörige Basilika wurde über dem 
Wäldchen der Arvalischen Brüder aufgedeckt; es Wurden auch Reste einer 
Damasischen Inschrift und in der Apsis ein Wandgemälde (Christus zwischen 
vier Heiligen) gefunden (Fig. 16).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.