Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die hellenistisch-römische Kunst der alten Christen, die byzantinische Kunst, Anfänge der Kunst bei den Völkern des Nordens
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1885311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1891485
Buch. 
Neuntes 
Der Neffe des Isidor unternahm den Neubau derselben, Wobei die Wölbung 
höher gesteckt und die Bögen verstärkt Wurden. Man sieht an diesen N0- 
tizen, nach welcher Seite das künstlerische Ideal der Zeittund des Landes 
3' 
ä" 
c 
 
T5 
ß 
"C3 
ä 
O 
o 
E 
Q 
"E 
.5. 
.1 
E 
5' 
E 
ä 
Ä 
4d 
ä 
71 
S 
s 
N 
eo 
F 
N 
Q9 
.5 
m 
E 
ä 
55' 
5 
 
ä 
d 
ä 
E 
Ei 
'47! 
.25 
m 
lag. Es konnte nichts Höheres erreichen als die Hagia Sophia; sie hat nur 
einen Pendant im Abendland, das verwandte Sinnesart auf einem von byzan- 
tinischen Einflüssen durchtränkten Boden fast ein halbes Jahrtausend später 
geschaffen hat: S. Marco in Venedig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.