Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die hellenistisch-römische Kunst der alten Christen, die byzantinische Kunst, Anfänge der Kunst bei den Völkern des Nordens
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1885311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1889416
Altchristliche 
Baukunst. 
ein Saal des ihr vorausgehenden antiken Baues geweiht worden sei. Jak. 
Burckhardt und neuestens Dehi01 halten an dein antiken Ursprung des Baues 
fest. Letzterer sieht einen Beweis dafür auch in der Orientirungsachse der 
Kirche, die genau auf die 54 m. von der Faeade entfernt stehende römische 
Dom mit S. 
Fosca in Torcc" 
Colonnade trifft. Allem Anschein nach haben nach dem Brande von 1071, 
der die alten Malereien und Mosaiken zerstörte, und nach dem von 1121 in 
stärkerem Umfange, als man früher glaubte, Restaurationen der romanischen 
'IIEII' 
 
 I'll Ibl) 1x1! M12 
        
 
Fig. 290. Grundriss von S. Lorenzo in Mailand. (Nach Rahm.) 
Zeit an den Umfassungsnqauern 
Kuppel eingestürzt war, leiteten 
schiff bildet ein unregelmässiges 
sich geltend genaacht. Nachdem 1573 die 
Tibaldi und Bassi den Neubau. Das Mittel- 
Oktogon, in (lessen Ecken acht Pfeiler bis 
1 Dnmo 
Taf. 
I 49, 
14 s_ 
23 H:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.