Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die hellenistisch-römische Kunst der alten Christen, die byzantinische Kunst, Anfänge der Kunst bei den Völkern des Nordens
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1885311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1888868
Fünftes 
theile haben. Papst Paschalis I sah ungern, dass infolge derselben in S. Maria 
Maggiore die Frauen bis dicht hinter den Sitz des Bischofs sich drängten 1, 
weshalb er die Kathedra an eine erhöhte Stelle setzte 2. Die im Pontificalbuch 
mehrfach erwähnte Verhängung der Arcus presbyterii mit Velen deutet viel- 
leicht auch auf das Vorhandensein solcher durchbrochener Bogen, obgleich 
man dabei auch an Blendarcaden zu denken hat. 
Ausserhalb Italiens sind nur in Africa (zu Hencirim) solche offene Apsis- 
arcaden beobachtet worden 3. Doch hatten deren auch in Gallien einstmals 
St. Martin in T0urs4 und der alte merowingische Dom zu Metz 5. 
Es ist mehr als einmal die enge Verbindung betont worden, in welcher 
der Basilikenbau mit den Martyrergräbern der Katakomben steht. In den 
auf den Coemeterien erstandenen Basiliken sieht man diese Verbindung auf- 
recht erhalten durch die sogen. Fenestella confessionis. Der Wunsch, in der 
'   
l  ä  
? 
Iwmvrnn .   WgnjtllwHymnqmzmzmgwmvrhimgmmnummlmmnnynrmmgngungguumwmpqnlmm lunßmx 
ßmüäügmßüyüäw 
    9 1354-554;    ä ß P73  
X   ß   ß w 115313,  
   W W  W W Q  
 ,  Y W W  9 W  
ywwwwwwwwwww, 
  P w W 4  w W W m,    
i!  Wwwww w  W W    
   WWWWWÜ. ÄWWWW wmwßm   
{pi-L  ltg-  4,_    v;  
liilhwel  Wmwmwß   Ww-Wwm   ,  
zstella o4 
Wessionis in S. 
Alessandro bei 
Nähe der Martyrer beigesetzt zu  sein (AD SANCTOS  AD MARTVRES  
ANTE RETRO MARTVRES, wie die Inschriften besagen 6), war in der Friedens- 
zeit nach Constantin ein überaus lebhafter; aber auch die Lebenden wollten 
auf die Befriedigung nicht verzichten, den Gräbern der Martyrer nahe zu 
kommen, sie zu sehen. Daher wurde von den über der Erde gebauten Basiliken 
aus, Wie in S. Petronilla (über S. Domitilla), durch Ausbrechung einer OeHnung 
in der Apsis ein Zugang hergestellt (Aditzas ad scmctos) oder auch nur ein 
1 Lib. pontif. II (ed. DUcHEsNI-z) 60. 
2 Vgl. DE ROSST Ballett. di archeol. crist, 
1867, p. 72. 
5 HYTREK bei DE ROSSI Bull. di areheol. 
crist. 1882, p. 101.  
4 CHEVALIER Le tombeau de St. Martin 
ä Tours. Tours 1880. 
5 PAUL. WARNEFR. Vita Chrodeg. ep. (ed. 
PERTZ  SS. X 552 f). Vgl. CALMET Hist. 
de Lorr. 2 I, App. p. L ss. 
6 Vgl. LE BLANT Inscr. chrät. de 1a Gaule, 
zu N0. 293. 354.  F. X. KRAUS Christ]. Inschr. 
der Rheinl. I Nr. 174; Real-Encyk]. T 19. 482. 
 Vgl. DE Rossl Bull. 1881, p. 148.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.