Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die hellenistisch-römische Kunst der alten Christen, die byzantinische Kunst, Anfänge der Kunst bei den Völkern des Nordens
Person:
Kraus, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1885311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1888041
Drittes 
Buch. 
römischen Alterthum überkommen ist 1. In den verwilderten Jahrhunderten 
der Völkerwanderung haben die letzten Vertreter römisch-christlicher Bildung, 
die Cassiodor, Sidonius, Venantius Fortunatus, das heilige Feuer dieser Em- 
pfindung sich noch bewahrt und in zahlreichen Stellen ihrer Schriften aus- 
gesprochen. Freilich, das künstlerische Vermögen jener Zeit und ihrer zer- 
fallenden Gesellschaft war nicht mehr im Stande, diesen Gedanken und 
Emplindungen nachzukommen. Aber unter der Asche der zusammenstürzenden 
Römerwelt lebten die Funken fort, welche kommenden Geschlechtern Licht 
und Wärme geben sollten. 
1 A1,. v. HUMBOLDT Kosmos II (Ausgabe 
von 1847) 26. 111.  Vgl. dazu jetzt die 
schöne Studie ALFR. Emu's: Die klntwick- 
lung des Naturgefühls im Mittelalter und 
in der Neuzeit. 2 Leipzig 1892. 
Zeitschrift für bildende Kunst I 50. 
LÄNDER Sittengeschichte II 180. 188. 
III 133. 
Ferner 
FRIED- 
211 f. ;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.