Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Ornamentenschatz
Person:
Dolmetsch, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1882183
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1883279
Tafel 
PERSISCH. 
METALL-ARBEITEN. 
H ochgeschätzt im Morgen- und Abendlandc waren und sind noch heute Waffen, Rüstungen und 
metallene Gefässe persischen Ursprungs. lVlit ausgezeichneter Tauschierarbeit geschmückt oder schön ge- 
trieben bieten sie in ihren Ornamenten die bisher gekennzeichneten Merkmale des persischen Stiles in 
immer neuer Abwechslung. Daneben fallen uns noch persische Schriftzüge, Sprüche oder Sätze religiösen 
Inhalts darstellend, ins Auge (Fig. I u. 2 und Tafel I8, Fig. I). Auch die Tier- und Menschenwelt ist in 
mitunter phantastischen Nachbildungen vertreten. (Fig. 1, 2 u. 8.) 
Helm 
gehörigem 
Schild. 
Bordüre 
Rüstung. 
Verzierungen 
Metallgefässen. 
Teile 
Essbestecken. 
8 aufgenommen nach Originalgegenständen aus dem 
I2 aus Collinot et Beaumoxxt, recueil de dessins etc. 
Landesgewerbexuuseunx 
Stuttgart.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.