Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Der Ornamentenschatz
Person:
Dolmetsch, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1882183
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1884489
Tafel 
FRANZÖSISCHE 
RENAISSANCE. 
PLASTISCHE 
VERZ IERUN GEN 
STEIN 
UND 
HOLZ. 
Reiner 
VOH 
fremden 
Bestandteilen 
auf 
andern 
Gebieten 
zeigt 
sich 
die 
französische 
Renaissance 
Plastik. 
namentlich 
Ornament 
Hochreliefs 
ausnahmslos 
Mischornamcnt, 
bei welchem 
(Umrahmun gen) 
Kartuschen 
mannigfaltigster Gestaltung 
reizenden 
Formen 
eine wichtige 
Rolle 
spielen. 
Frührenaissance 
Kartuschen 
ziemlich 
einfach 
gehalten , 
werden 
reicher 
kräftigeren 
rollungen 
gebildet. 
italienischen 
Renaissance 
Akanthusblatt 
besonders 
beliebt , 
leichtere 
derbere 
Behandlung 
erfährt. 
Pilaster 
Säulen 
tragen 
Schäften 
reichen 
Schmuck; 
Kapitäle weisen 
tümliche 
Kompositionen 
welche 
mitunter 
überladen 
selten 
gewissen 
Zierlichkeit 
keineswegs 
entbehren. 
Fi g. 
77 
73 
77 
77 
77 
Pilasterkapitäl von einem Kamin im Hotel Lasbordes zu Toulouse (Franz  
Geschnitzte Füllung am Wandgetäfer der Galerie Franz I. im Schlosse zu Fontainebleau. 
Geschnitztes Füllungsornanlent von einer Thüre im Justizpalaste zu Dijon (Franz I. bis Heinrich  
Wulstverzierung in der Kapelle des Schlosses zu Anet (Heinrich  
Verzierung einer Fensterumrahmung am Louvre zu Paris (Heinrich  
Holzrosette aus der Galerie Heinrich II. im Schlosse zu Fontainebleau. 
Rosette von einem Kamin im Schlosse zu Anet (Heinrich  
Herme aus dem Hotel d'Assezat zu Toulouse (Heinrich  
Füllung an einem Kamin im Museum des Hotel de Cluny zu Paris (Heinrich  
In Holz geschnitzte Füllung an einer Thüre der Kapelle beim Schlosse zu Anet (Heinrich  
Kapitäl vom Baptisterium Ludwigs XIII. im Schlosse zu Fontainebleau. 
Photographien, 
Sauvageot, palais, chäteaxlx, hötels et maisons de Frfumce du XV. 
Daly, motifs historiques d'architecture et de sculpture (Pornement. 
Pfnor, nlonographie du Chäteau d'Anet. 
„ „ „ Palais de Fontainebleau. 
au XVIII.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.