Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Anatomie der Tiere für Künstler
Person:
Ellenberger, Wilhelm Baum, Hermann Dittrich, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1878737
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1879037
Vorrede. 
Mit der Vollendung der Tafeln des ersten Bandes des von uns 
projektierten Werkes, welcher die plastische Anatomie des Pferdes und 
Rindes behandelt, veröffentlichen wir, wie angekündigt, den erklärenden 
Textband, welcher derart eingerichtet ist, dass er nicht nur für die er- 
schienenen, sondern auch für die noch folgenden Lieferungen die erklärende 
Grundlage darstellt, ohne welche das richtige Verständnis für unsere 
Abbildungen nicht gewonnen Werden kann. In dem Kapitel "Einleitung" 
des Textbandes und in der Vorrede zur 1. Lieferung haben Wir uns über 
den Inhalt des Textbandes ausgesprochen und dargelegt, dass wir in den1- 
selben nicht nur anatomische, sondern auch physiologische und exterieu- 
ristische Schilderungen, Darlegungen über die Stellungen und Bewegungen 
der Tiere, über die Proportionen des Tierkörpers und Anderes bringen. 
Wir haben uns im Textbande nicht auf die Schilderung der einschlagenden 
Verhältnisse der Säugetiere beschränkt, sondern Wir haben alle 
Wirbeltiere berücksichtigt. Es Wird eventuell später in einem Nach- 
trage auch noch auf die Wirbellosen Tiere eingegangen Werden. 
Betreffs der in unserem Werke gebrauchten Nomenclatur (vergl. auch 
S. 4 u. 5 der Einleitung des Textbandes) soll hier bemerkt Werden, dass 
wir die deutschen Bezeichnungen der anatomischen Körperteile in den 
Vordergrund gestellt und die technischen" fremdsprachigen (lateinisch- 
griechischen) Namen nur nebenbei und nur bei den Wichtigsten Teilen auf- 
genommen haben. Bei der Anwendung der deutschen Benennungen haben 
wir die in Künstlerkreisen am meisten gebräuchlichen Ausdrücke bevor- 
zugt; wir haben daneben aber auch, wenn in den modernen veterinärana- 
tomischen Lehrbüchern zur Zeit andere Namen gebraucht werden, auch 
diese angeführt, damit der Künstler sich auch in diesen Büchern, ins- 
besondere in dem von uns herausgegebenen Lehrbuche der vergleichenden 
Anatomie der Haustiere (Handbuch der vergleichenden Anatomie der Haus- 
tiere von Ellenberger und Baum. 9. Auflage. Verlag von Aug. 
Hirschwald, Berlin. 1900) eventuell zurechtfinden kann. 
Die dem Textbande beigegebenen Tafeln über die Bewegungsformen 
der Pferde sollen dem Leser nur eine vorläufige Orientierung geben. 
Vl" 11' beabsichtigen, in einer der nächsten Lieferungen ausführliche Dar- 
Sfßenüllgen der Bewegungsformen der Tiere zu bringen. Proportions- 
tafeln haben wir in dem Textbande nicht gegeben und zwar aus den 
S; 214 desselben dargelegten Gründen. Die Kapitel über die Anatomie der 
Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische sind nicht mit Ab-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.