Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Anatomie der Tiere für Künstler
Person:
Ellenberger, Wilhelm Baum, Hermann Dittrich, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1878737
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1880689
158 
Die 
orwvärtsfiillrer der Gliedmasse und Rückwärts 
führer des Rumpfes (Textfigx 65 u. 72). 
Als solche Muskeln fungieren ausser den nicht hierher gehörenden 
BauchmuskelnderLendendarmbeinmuskel,derkleineLenden- 
muskel, der Spanner der Sehenkelbinde, der Schneider- 
muskel und der vierköpfige Schenkehnuskel. 
Alle Muskeln, welche von vorn kommend nach hinten an das Becken, 
das Oberschenkelbein und das obere Ende des Unterschenkelbeins heran- 
treten, müssen vorführend auf die Gliedmasse 
1T und, wenn diese feststeht, rückwartsfiihrend auf 
yätx den Rumpf wirken. Am Becken endet nur 
Kummmnskeligfilifha an der von den letzten Brust- und den Lenden- 
spanner der  wirbeln entspringende kleine Lendenmuskel, 
Schenkelhinde j i M. psoas parvus (Textfig: 65), der also das 
" Becken und damit den Schenkel verführt; er 
K hindert andererseits das Aufbiegen der Wirbel- 
säule, wenn er festen Punkt am Becken nimmt, 
Fig. 72. oder zieht den Rumpf auf das rückwärts ge- 
stellte Bein zurück; er wirkt auch bei der 
Kotentleerung, indem er das Becken hinten herabzieht; dabei unterstützen 
ihn die Bauchmuskeln. 
Am Oberschenkelbein endet der Lendendarmbeinmuskel, M. 
ilio-psoas (dlextfig. 65), und zwar innen und hinten, sodass er die 
Gliedmasse derart verführt, dass das Kniescheibengelenk nach aussen 
gedreht wird; dadurch rückt der grosse Uindreher hinter das Pfannen- 
gelenk. In der Wirkung des Auswartsstellens des Kniescheibengelenks 
und des Einwärtsziehens des Umdrehers wird der Muskel durch den 
inneren Verstopfungs- und die kleinen Zwillingsmuskeln 
unterstützt. Der Lendendarmbeinmuskel hält auch die Wirbelsäule nach 
unten fest und hindert ihr Aufbiegen durch den geraden Bauchmuskel 
bei körperlichen Anstrengungen. Bei rückwärts festgestellter Gliedmasse 
zieht dieser Muskel den Rumpf rückwärts. 
Diese Muskeln kommen plastisch nicht in Betracht (s. S. 152). 
Zu den Einwärtsfiihrerii des Rumpfes gehört beim Pferde 
auch der Schneidermuskel (dünne Darmbeinschenkelmuskel), 
M. sartorius, der event. auch die Gliedinasse hebt, verführt und etwas 
einwärts bewegt. 
Zu den Vorführern der Gliedmasse gesellt sich noch der Spanner 
der Schenkelbinde, M. tensor fasciae latae (Textiig. 72). Er hebt 
das Bein in die Höhe und bringt es vor, wenn es schräg nach hinten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.