Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Anatomie der Tiere für Künstler
Person:
Ellenberger, Wilhelm Baum, Hermann Dittrich, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1878737
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1880494
139 
2 Arten von Muskeln, einerseits reichlich sehnig durchsetzte, kräftig wirkende 
und andererseits iieischige, ausgiebig, aber nicht kräftig wirkende; beide 
(lrruppen unterstützen einander gegenseitig. Die starken, sehnigen Beuger 
Wirken auch als passive Feststeller der Gelenke unter der Last beim 
Stehen in Ruhestellung; eine gleiche Wirkung haben auch die Strecker. 
 Da die meisten Unterarmmuskeln am unteren Ende des Oberarmbeins 
und zwar die Beuger hinten und innen und die Strecker Vorn und aussen 
beginnen, so ist ihre Wirkung bis zu einem gewissen Grade von der 
Stellung des Ellbogengelenks abhängig. Die Beugung des Ellenbogen- 
gelenks bedingt Anspannung der Beuger der unteren Gelenke und Er- 
schlaffung der Strecker, also Beugung des Fussgelenkes und der Zehengelenke. 
Bei Streckung des Ellenbogengelenks werden die Strecker der unteren 
Gelenke und die Sehne im zweiküpügen Arminuskel angespannt, mithin 
alle Gelenke gestreckt; die Streckung des Fussgelenks kann jedoch beim 
Pferd nicht über die gerade Linie nach vorn erfolgen und wird deshalb 
zweckmässig beschrankt. Zu den am Oberarm beginnenden Muskeln 
kommen aber noch einige erst am Unterarm entspringende Muskeln hinzu. 
Diese können selbständig auf die unteren Gelenke wirken. Die Strecker 
der unteren Gelenke stützen diese Gelenke auch dann, wenn dieselben 
gebeugt unter der Last gehalten werden, und führen sie event. in die 
Streckstellung zurück. Sie sorgen mit den Beugern zusammen auch 
wesentlich für das richtige Vorführen und Niedersetzen des Fusses. 
Die Beugung des Vorderfussgelenks (Textüg. 61 u. 62) wird 
durch eigene 3 Muskeln, den inneren Speichen- und ausseren und den inneren 
Ellenbogenmuskel, und die S tr eckung durch den ausseren Speichenmuskel 
und den schiefen Strecker des Fussgelenks und beim Menschen und dem 
Hunde auch durch den ausseren Ellenbogenmuskel bewirkt. Die Strecker 
werden durch den zweiköpiigen Armmuskel, dessen Sehne z. T. mit der 
des äusseren Speichenmuskels verschmilzt, unterstützt. Von den Beugern 
des Fussgelenks hat nur der fleischige innere Speichenmuskel eine aus- 
giebige Wirkung; die beiden anderen wirken nur unterstützend und als 
Spannbänder für das Ellenbogen- und Fussgelenk. Die Beuger sind be- 
sonders beim Erheben der Gliedmasse vom Boden thatig; sie werden in 
der Weise vom ausseren Speichenmuskel unterstützt, dass dieser beugend 
auf das Ellenbogengelenk wirkt. Sobald dann nach dem mit Beugung in den 
Gelenken stattfindenden Erheben der Gliedmasse der dreiköpfige Unterarm- 
strecker eingreift, sistiert die Beugewirkung.  Beim Vorführen der Glied- 
masse bei der Locomotion wirken stets Strecker und Beuger gemeinsam und 
bedingen damit die Sicherheit des richtigen Vorführens.  Beim Nieder- 
setzen der Gliedmasse nach dem Vorführen treten die Strecker starker 
in Aktion; der aussere Speichenmuskel führt dann, unterstützt vom zwei-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.