Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Anatomie der Tiere für Künstler
Person:
Ellenberger, Wilhelm Baum, Hermann Dittrich, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1878737
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1880314
121 
Riickenmiiskel:gebeugt. Vollendet wird das Erheben durch die Beugung 
des Ellenbogen- und Fussgelenkes und der Zehengelenke; letztere bewirken, 
dass die Fusssohle nach hinten gerichtet ist.     l 
Das dem Erheben folgende Vorwärtspendeln bewirkt in erster 
Linie der Kopfnicker, dann der oberflächliche Brust- unddie Halsportion 
des Kappenmuskels; gesteigert wird dasselbe (ebenso Wie das Erheben) 
durch die Beugung des Ellenbogengelenks durch Wirkung des inneren 
und zweiköpiigen Armmuskels. Beim Vorwartsführen beginnt die 'l'hätig'- 
keit der Streckmuskeln; der Schulterwinkel wird durch den Kopfnicker 
und den oberen (vorderen) Grätenmuskel vergrössert; der gemeinschaftliche 
und seitliche Zehenstrecker bewirken das richtige Vordirigieren des Fusses, 
bezw. der Zehen durch allmähliche Streckung des Fuss- und der Zehen- 
gelenke; in geringerem Grade wirken auch der vordere Speichenmuskel 
und der schiefe Strecker des Fussgelenks.   
Indem nun auch der dreiköpiige Ellenbogenmuskel mit seinen Ge- 
hilfen eingreift, Wird das wieder verlängerte und zum Niedersetzen 
auf den Boden geeignet gemachte Bein dem Boden genähert und 
niedergesetzt. Beim Niedersetzen Wirken der tiefe Brust- und Rauten- 
muskel und die Halsportion des grossen Sägemuskels behufs Zurück- 
führung der Schulter in die richtige Lage. Dabei wird der durch die 
Wirkung des Kopfnickers vergrösserte Schulterwinkel durch die beiden 
runden und den Deltamuskel Wieder verkleinert u. s. w.  
Die F e s t s m11 u n g u 11 t e r d e r L a s t erfolgt durch gewaltige 
Wirkung der Ellenbogenstrecker und durch die Streckung des Fussgelenkes 
und. der Zehengelenke. Dabei sind Beuger und Strecker des Fuss- und der 
Zehengelenke in Kontraktion oder in Spannung, auch der zweiköpfige Arm- 
muskel ist in Thätigkeit behufs Streckung des Schultergelenks; die 
Gräten- und Brustmuskeln stellen das Schultergelenk fest u. s. W. 
Die 
Rumpfgliedmassenmuskeln. 
Taf. 
der einzelnen Tierarten, Fig. 5 Taf. 4 Rind und 
Fig. 67 Taf. 14 Rind und Taf. 22 Pferd.) 
10 Pferd; 
Bei unseren Haustieren besteht die knöcherne Verbindung zwischen 
dem Rumpfe und den Schultergliedmassen, die beim Menschen in der 
Gestalt des Schlüsselbeins Vorhanden ist, nicht. Die Schultergliedmassen 
werden vielmehr mit dem Rumpfe nur durch Muskeln und Bänder elastisch 
verbunden und zwar derart, dass sie beim steigenden Tiere von diesen 
getragen werden und dass sie beim stehenden und sich bewegenden 
Tiere die Last des Rumpfes tragen und empfangen können, ohne wesent- 
lich vom Rumpfe abzuweichen. Um diese Verbindung zu einer recht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.