Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji in seinen Gebäuden, Alterthümern und Kunstwerken
Person:
Overbeck, Johannes Mau, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870574
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1877711
Götter- und Heroenmythen. 
589 
halb Weder mit der Keule noch mit Pfeil und läogen zu besiegenden Löwen 
gepackt hat, um ihn dureh den Druck der gewaltigen Arme zu ersticken, ge- 
hört einer seit den ältesten Zeiten der griechischen Kunst entwickelten und 
    4'   
iw   41   
515.-  V, W WÜIÜI""'TNFYVI  xlÜÄY 
a  ET   (V   333i] 
v w" 7„  "ä  m]   {Ä Ä_   7 
V4"   3 i  "x" Vßl  7{,1 WM;  
  Y- ßk iQ-JaRsXIUfäTKEP.  J    aßwwliß. 
 311m m! ä MUÄ; X  456615441, ß   .1.     w., 1.4, 
           
K-Yliriwwwx  ä" "Y "Wßäawä I'M i  w.    
 Kljx QfWÜWÄ"    X     "MFQ g W 
 "21 KiQ-QÄÜSQiIV Y   U]   .ß " " 4 Y 
   q, N  X Ä- IILrX  VW  fx  
 s        
 F ff  ff? YW  Wj 4.x  19' äsYiÄVI'  
 M NS-  "l    w ß  "V   1 uk " 
  _,V  ÄQ- xß     5   F1 x-Yjh. yypygflw-fßjß    
s v V m 4.  
 A. x    J  KM  X lwßnväwkw„y(älgfv n; Riga xx 
  m    
  
Fig. 309. Herakles mit dem Löwen von Nemea. 
1 
J 
in den verschiedensten Kunstwerken oft wiederholten 'l'_vpenreihe an. Von 
sonstigen Erlebnissen des Helden sind außer etlichen Liebschaften rOmphale, 
Auge) nur wenig-e dargestellt, unter denen die einige Male wiederholte Be- 
gegnung mit dem Kentauren Nessos hervorgehoben zu werden verdient. Zu 
den vorziiglichsten Bildern gehört ferner Herakles" Auffindung seines Söhn- 
chens Telephos von der Auge, der ausgesetzt und von einer Ilirsehkuh gesaugt 
werden war (Iilbg.No. 1143); ein anderes, wenngleich weit unbedeutenderes 
BildJeigt den kleinen Telephos auf des Vaters Knien, withrend die treue 
Hirsehkuh, der der Knabe einen Zweig hinhäilt, zur Seite steht (Hlbg. N0. 
1144). Unter den Bildern, welche Herakles" Liebe angehn, sei noch ein Mal 
auf das schöne, große Gemälde in der Casa di Lucrezio (oben S. 317; Hlbg. 
No. 1 140) verwiesen und eine mehrfach mit geringen Variationen wiederholte 
Composition hervorgehoben, welche den Helden von "vVein und Liebe be- 
zwungen (larstellt (Illbg. N0. 1137-_39). 
Unter Theseus" Thaten tritt natürlich der Kampf mit dem Minotanros 
besonders hervor, doch ist fast ständig außer der Empfangnahme des Knauels 
von Ariadne nur die Scene dargestellt, wo Theseus nach der Besiegung des 
todt zu seinen Fiißen liegenden U ngeheuers von den ihm dankenden, geretteten 
Knaben und Mädchen umgehen wird. Dass daneben die Geschichten der auf 
Naxos verlassenen Ariadne und von Phaedras Liebe zu Hippolytos zu den 
häufigsten Darstellungen gehören, ist schon gesagt werden. Seltener kommt 
Theseus" Amazonenkampf vor. Neben den theseischeir Mythen mögen dann die 
einige Male wiederholten Darstellungen von D a e dalos und Pasiphae mit der 
hölzernen Kuh und die immer in Landschaften behandelten von Daedalos und 
Ikaros (Ikarus Sturz, Hlbg. No. 1209 f., Sogl. N0. 523 f.) erwähnt werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.