Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji in seinen Gebäuden, Alterthümern und Kunstwerken
Person:
Overbeck, Johannes Mau, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870574
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1876312
Zweiter Abschnitt. 
Waffen und sonstige Instrumente. 
Kriegerwaäen. 
455 
ganz gehoben Wird, den mittelalterliche Harnische und moderne Kürasse 
machen. Den Unterleib und die Oberschenkel schützte ein doppelter in Falten 
gelegter oder in Streifen zerschnittener und mit Erzplatten benieteter Leder- 
schurz, welcher zugleich jeder Bewegung Raum ließ. Bei c ist diesem Erz- 
Fig. 
253. 
Kriegerwaien. 
panzer die Probe eines im Museum von Neapel aufbewahrten Schuppenpanzers 
von Knochen beigefügt, der allerdings sich nicht mehr ganz herstellen lässt, 
dessen Zusammensetzung aus kleinen Knochenplatten, Welche durch einen 
Riemen aneinandergeheftet wurden, man jedoch aus der Probe hinreichend 
erkennen kann. Während die Brust und der Leib des Kriegers vom Panzer 
und Lederschurz geschützt wurde, welchen letztern ein um die Nabelgegend 
gelegter metallener Ring oder Gürtel o verstärkte, blieben die Arme zur un- 
behinderten Bewegung des Angriffs und der Abwehr ganz nackt; bekanntlich 
wurden sie aber nebst dem Hals und dem ganzen übrigen Oberkörper durch 
den Schild gedeckt, den man am linken Arm trug, und der je nach der Waffen- 
gattung in verschiedener Größe und Form erscheint. Die Abbildung n stellt 
einen mäßig verzierten runden Schild (parma) dar, wie ihn die Reiterei und 
das leichtbewadnete Fußvolk zu tragen pflegte. Ein Medusenhaupt, das be- 
liebte und passende Emblem des Schildes, schmückt die Mitte auch dieser 
Parma. Von den Schutzwaffen des Hauptes, den Helmen und Sturmhauben, 
sind zwei Exemplare verschiedener Art g und m aufgenommen, von denen das 
erstere g, eine einfache Sturmhaube mit beweglichen Backenlaschen, aus Pom- 
peji stammt. Für sie genügt der Hinweis auf die Zeichnung; dagegen ist in 
Betracht des Helmes m, der diesen Namen im eigentlichen Sinne verdient, 
und der aus den Ruinen des antiken Lokris in das Museum von Neapel ge-Y 
bracht ist, wenigstens das hervorzuheben, dass er von der Form der sogen. 
korinthischen Helme, wenngleich weniger hoch ist, als diese zu sein pflegen. 
Diese Helme haben nicht bewegliche in Gelenkbändern wie die Sturmhaube g),
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.