Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji in seinen Gebäuden, Alterthümern und Kunstwerken
Person:
Overbeck, Johannes Mau, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870574
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1875243
354 
Viertes Capitel. 
trum der Wohnung ist das große Peristyl 9. Von den an ihm liegenden 
Räumen können wir 7, 8 und 11 als Winter-, 36, weil es nach Norden ge- 
wendet ist, als Sommertriclinium bezeichnen. Und ein Sommeraufenthalt war 
M12 3 1 3 
m ß   ß 
13 l m 11  2  
2,- l1' Ü m! 3   3 
10 M   
I 24   4 
2 42 Q3 93 11  
 z; 1, 
i 22   
12 1 6 5 3 
41 
I  _ Z 
39 
E! 
a, o 0 o Q_ o o o 
a0 
.1) O 
a1 an 
 44 O 
 m 
1:: 
: 
 O O 
ä 52 llllllllllll L 
4  
W o o 0 o 0 
48  49a 
.50 .51 .51 51 
2a 
21  31  
W N- 3.2 
f 32 so 
j 2.9 3a 
S 0 s i 
  M 33 
7 s: 
f,  
f, E am 
j C 
IÖWWÄ 
4 f: x 2 .5 zg 11g [wßl Jg 33 
a2 
Fig- 
Plan der Oasa del Centzmario. 
offenbar auch das sehr einfach, mit weißen Wänden über wenig ornamentirtem 
rothen Sockel decorirte große Zimmer 32: zwischen dem Peristyl und dem 
kleinen Garten 33 gelegen, musste es ganz besonders kühl und luftig sein- 
12, 31 und 35 Sind Schlafzimmer; ebenso 27, welches mit einem Procoeton 
26 Versehen ist.  29 und 30 sind WVirthschafts- und Vorrathsräume, ebenso 
37 und 38 : beide Abtheilungen sind durch den niedrigen bedeckten Gang 34 
(auf dem Plan schrafiirt) verbunden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.