Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji in seinen Gebäuden, Alterthümern und Kunstwerken
Person:
Overbeck, Johannes Mau, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870574
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1872945
144 
Drittes Capitel. 
des Zufalls genannt werden müsste, wenn das Gebäude einen andern Zweck 
und Namen gehabt hätte. 
Vitruv schreibt vor, dass die Basiliken am Forum und zwar in der wärm- 
sten Lage errichtet werden sollen, Bedingungen, welche unser an der süd- 
westlichen Ecke des Forums liegendes Gebäude so gut wie möglich erfüllt, 
sowie es auch die von Vitruv geforderte Grundform des oblongen Vierecks 
von einer Breite von nicht unter V3 und nicht über  der Länge in seinem 
Areal von 25,3 X (37 M. (I c. 1 : 22h) bestens einhiilt. Das im Hintergrunde 
anzubringende erhöhte Tribunal sehn wir in unserm (iebäurle in u; vor dem- 
selben war bis zur Säulenstellung ein freilich nicht großer, aber immerhin 
genügender Raum für das Auftreten der Parteien, so dass eine Apsis nicht an- 
gebaut zu werden braucehte.  
Der Fußboden des 'I'ribunals liegt 2 M. über dem der Basilika; es hat 
in der Front vier theilweise erhaltene korinthische Säulen und zwei mit den 
Seitenwänden verbundene Dreiviertelsäulen 
zwischen ihnen scheint eine Ver- 
gitterung angebracht gewesen zu sein. lhnen entsprechen Ilallwsäirllen an der 
geschlossenen Rückwand und an den Seitenwänden, Viertelsäulen in den 
Ecken. Im zweiten Geschoss, Welches, da kein Aufgang vorhanden ist, durch 
keinen Zwischenboden vom ersten getrennt gewesen sein kann, war die Rück- 
wand durch fünf Fenster durchbrochen: in der Mitte ein großes, bis auf das 
Gebälk der unteren Säulen hinabgehenrles, und vier kleinere. Das Tribunal 
kann offenbar nur durch die kleinen 'l'l1iiren in den Seitenwänden zugänglich 
gewesen sein. Da sich nun aber vor denselben wohl je eine kleine Platform, 
aber keine Treppe oder Spur einer solchen findet, die bei b angegebenen Trep- 
pen vielmehr in den noch zu erwähnenden Raum unter dem Tribunal führen, 
 
 w; Wjßßwßwß 
     
ß  
Fig. 83. 
Raum unter der Tribüne. 
so bleibt 
bediente 
nur die Annahme übrig, dass man sich hier tragbarer Holztreppen 
, (lurch (leren zeitweilige Entfernung der Zugang zum 'I'ribunal
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.