Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji in seinen Gebäuden, Alterthümern und Kunstwerken
Person:
Overbeck, Johannes Mau, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870574
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1872430
Die 
öffentlichen Gebäude 
Der Tempel des Apollo 
Venustempel) 
nelia, dem Gemeinwesen Pompejis, die Rede ist, und auf eine im Peribolos 
aufgestellt gewesene Venusstatue in halber Lebensgröße. 
Der nach Südost orientirte Tempel begrenzt das Forum (dessen Co- 
lonnade auf unserm Plan Fig. 49 mit A bezeichnet ist) in dem mittlern 
Theil der Westseite, hat aber seinen Eingang B von der vergitterten Straße, 
welche zwischen dem Tempel und der Basilika auf das Forum mündet. Von 
diesem Eingang aus ist die beiliegende Ansicht aufgenommen. Er führt zu- 
nächst in den durchschnittlich 4 M. breiten bedeckten Umgang von 48 Säulen, 
von dessen östlicher Seite Fig. 51 ein Stück darstellt. Derselbe ist vom Forum 
Fig. 
Peribolos im Apollotempel. 
getrennt durch eine Mauer, aus welcher, wie der Plan zeigt, Pilaster vor- 
Springen, die nach Norden zu immer stärker werden und (leren nördlichster die 
Nische mit dem Maßtisch (Fig. 23) enthält. Die Längenaxe des Tempels weicht 
nämlich von der des Forums um etwa 30 ab, in Übereinstimmung mit einer 
Straße, welche an dieser Seite des Forums entlang führte, bevor die Säulen- 
hallen des letztem erbaut und dabei seine Axe etwas verschoben wurde. Diese 
Abweichung hat man durch die erwähnten Pilaster verhüllt und es so möglich 
gemacht, jeden der beiden Plätze durch eine seiner Axe parallele Linie zu 
begrenzen 41) 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.