Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Pompeji in seinen Gebäuden, Alterthümern und Kunstwerken
Person:
Overbeck, Johannes Mau, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870574
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1871060
Vorwori 
zur vierten Auflage. 
Pompejis 
(Pümpgi 
la 
regione 
so tterrata 
dal 
Vesuvio 
nel? 
(MZNO 
N apoli 
1879) 
vereinigten 
Gelehrten 
in 
einem 
Grad 
und 
in 
einer 
Weise 
vertieft, 
dass 
demjenigen, 
Illllf 
welcher 
die 
oben bezeich- 
Vorbedingungen im 
neten 
Maß 
vollen 
erfüllt, 
möglich ist, 
sich 
über 
die 
meisten 
der 
in 
diesen Studien 
behandelten 
Gegenstände 
selbst 
eigenes Urteil zu bilden. 
seit der Herausgabe der 
nur ein 
Welche 
Ich aber bin in den acht Jahren, 
dritten Auflage dieses Buches 
1875) 
verflossen 
sind , 
11m 
VOIl 
einer 
umfangreichen 
amtlichen 
Thätigkeit an unserer Universität zu schweigen, litterarisch auf 
ganz anderen Gebieten, durch Herausgabe des dritten Bandes 
meiner Griechischen Kunstmythologie (Hera, Poseidon, Derneter 
und Kora 
1873- 
4878) 
und Besorgung 
der 
dritten Auflage 
meiner 
Geschichte 
der 
Griechischen 
Plastik 
1882) 
vollauf in An- 
Spruch 
genommen 
ggwesen, 
dass 
ich 
den 
11811811 
Pomp ejistudien , 
länger 
ohne 
als 
anderthalb 
Wochen in 
den 
vorigen 
des 
Osterferien 
Jahres 
H11 
wieder 
Ort 
Stelle 
und 
gewesen 
sein, 
wohl 
VOIl 
ferne 
habe 
folgen, 
aber 
mir 
in 
denselben 
kein 
Urteil habe 
selbständiges 
bilden 
können. 
Nun 
hat 
sich 
die 
VOII 
mir 
dem 
Herrn 
Verleger 
gestellte 
dingllng 
für 
die 
Besorgung 
dieser 
vierten 
Auflage 
in 
der 
voll- 
kommensten 
Weise 
erfüllt , 
indem 
Herr 
August 
Maus 
den 
man 
wohl 
ohne 
Widerspruch 
Zll 
iinden 
als 
den 
besten 
Kenner 
Pompejis, 
Wenigstens 
unter 
11118 
Deutschen, 
bezeichnen 
kann, 
sich 
auf 
meine 
Bitte 
in 
liebenswürdig 
entgegenkommender 
Weise 
Z111' 
bereit finden ließ. 
Mitwirkung bei der Herstellung der neuen Auflage 
Über 
Art 
die 
seiner 
auf 
den 
ganzen 
T he il 
ersten 
(VOm 
pitel 
des 
einleitenden 
Theiles 
bis 
leinschließlich 
zum 
Capitel 
des 
antiquarischen 
Haupttheiles, 
also 
alle 
die 
in 
der 
Inhaltsüber- 
sieht 
einem 
mit 
ä? bezeichneten Abschnitte 
und 
(japitel) 
erstreckten 
Mitarbeiterschaft 
kann 
ich 
mich 
kurz 
fassen. 
Allerdings 
lag 
ja 
ein 
bereits 
mehrmals 
überarbeiteter 
Text 
vOra 
dessen 
Gliederung 
Eintheilung 
und 
und 
dessen 
auf 
ein 
nicht fachwissenschaftlich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.