Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Handwerk in Japan
Person:
Brinckmann, Justus
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1867160
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870451
294 
Kunst 
und 
Han dwerk 
Japan 
"Durch den Flügelwind 
Gefangener Nachtigall 
Nimmer fallen ab 
Mumebaum's Blüthen, gemalt 
Auf ihres Käfiges Lack." 
Ein anderer Neujahrs-Grufs in einer der Uta-Form ähnlichen, 
aber in der Wahl der Wörter Weniger gebundenen, [fzbka genannten 
Versform richtet sich folgendermaßen an den schönen Fuji-Berg: 
"Du schweigender Berg, 
Dem der Rede Gunst versagt, 
Lächelst erheitert 
Heute am Neujahrsmorgen 
Bei der Kinder Frühlingsspiel." 
Dazu hat ein ungenannter Surimono-Künstler einen mit bunten 
Mustern übersponnenen Ball und einen grofsen Kinderdrachen gezeichnet. 
Ein bei Hofempfängen zum Ceremonienkleid getragenes [m'a 
ist dargestellt neben einem poetischen Grufs, welcher in den Worten: 
"Frühlingshauch entströmt 
Deines Aermels Faltenwurf, 
Regst Du leis den Arm; 
Mahnst mich wie Mume-Baum's 
Duft 
An 
Tokiyds 
Blüthenpracht!" 
die Erinnerung an den glänzenden, farbenreichen Neujahrsempfang 
bei Hofe mit dem frühzeitigen Blühen der Mume-Bäume verschmilzt. 
Gakutei hat einem reizenden Blaite, auf Welchem sich schnee- 
Weifse Mumeblüthen mit goldenen Staubfäden von der silbernen Mond- 
scheibe abheben, die anmuthigen Verse beigefügt; 
„Seh' den Mume-Zweig 
Ich vor des Mondes Spiegel, 
Erscheint im Traum mir,   
Blüthexl-umduftet, Mädchen, 
Dein Bild "auf des Spiegels Rund!"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.