Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Handwerk in Japan
Person:
Brinckmann, Justus
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1867160
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1870059
254 
und 
Kunst 
Handwerk 
Japan, 
winterlich zufrierenden Suwa-See, von 
Wanderern belebt, die, wie auch hier zu 
sehen, sich nur auf die schon berstende 
Eisfläche zu wagen pflegen; einzelne 
volksthümliche Genrescenen, u. A. Frauen, 
welche Zeug klopfen beim Scheine eines 
agggf "Fuchsfeuers", d. h. einer Fackel, deren 
Flamme durch die aus dem natürlichen 
6B Boden in ein Bambusrohr strömenden 
V4 W-ag Erdöl-Gase gespeist wird, wie solches in 
der petroleumreichen Provinz Echigo vor- 
kommen soll; einzelne, in gröfserem 
[IQ Maafsstabe gezeichnete, sagenhafte oder 
   geschichtliche Gestalten: den Priester 
  Kakinomoto no Kisogio, wie er durch 
seine Beschwörung den Kamagawa-Fluss 
hnmzävyy t zurückweichen macht; Shiuten Doji, den 
 O Mädchenräuber, in Gestalt eines ringer- 
 w haft wohlbeleibten, langhaarigen und 
frauengleich bekleideten, mit einer Keule 
bewehrten Riesen; einzelne Chinesen, 
unter ihnen jene oft abgebildeten sieben 
epikuräischen Weisen, Clzzkurm Slzz'ckz' 
Kezzjzäz, welche, alle gesellschaftliche 
EÄREZHLTZÄ, 3:15:11:ägpigiäifädärieäer- Sitte höhnend, die Sorgen und Nöthen 
flieggenläfst. Entwulif für eihe Tgiuzail: des Lebens  gutem Trunk und ge- 
pfeife, aus dem Pfeitenbüchlein des Hoku- sprächigem Lustwandeln in einem Bam- 
sai 0823i bushain vergafsen; mehrere, von der 
Schaubühne in die bildende Kunst auf- 
gestiegene Persönlichkeiten; Gaukler und Genrefiguren. Zum Schlufs 
ein lustiges Bild, Mäuse, welche, als Kaufleute verkleidet, Reisballen 
wälzen, Körbe voller Goldstücke tragen, lesen und an der Rechen- 
maschine zählen. 
Das Titelbild des 11. Bandes der Mangwa zeigt uns ein Knäb- 
lein, welches das Riesenhaupt des Glücksgottes F ukurokugiu erklettert 
hat, um von dort aus die Titelschrift an die Wand zu pinseln. Der 
Inhalt ist wieder ein. wechselvoll bunter. Wir sehen Anspielungen 
auf verschiedene Arten des Wahrsagens, durch das Legen von Stäb- 
chen, mit Hülfe eines Bogens oder eines Kammes, durch Beobachtung 
des Krähens der Hähne oder des Bellens der Hunde. Alsdann komisch 
schreckhafte Erlebnisse, u. A. einen bewaffneten Mann, der sein Schwert 
gegen eine harmlose Laterne gezogen hat; Anstreicher, welche einen Nia-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.