Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kunst und Handwerk in Japan
Person:
Brinckmann, Justus
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1867160
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1869828
Holzschnitt 
Der 
1700. 
Moronobu. 
Hishigawa 
Morikuni. 
Tachibana 
231 
Die Glücksgötter Yebis 
Mädchen. 
und Daikoku in burlesker Unterhaltung mit jungen 
schnitt nach Hishigawa Moronobu. ca. 1680. 
Nach 
einem 
Holz- 
Die Wiegenzeit des japanischen Holzschnittes endet mit dem 
Auftreten jenes Hishigawa Moronobu, welcher sich vom Zeichner 
für Färber und Sticker zu einem der bedeutendsten Künstler seiner 
Zeit aufgeschwungen hatte. Zahlreiche Bücher, welche zwischen dem 
Jahre 1680 und seinem in der Periode Slzoloku (1711-1716) erfolgten 
Tode erschienen sind, zeugen von seiner Erfindungsgabe und seinem 
belebenden Einilufs auf die Holzschneidekunst. Das älteste seiner da- 
tirten Bücher, Iwaki eidzzzkuslßi, v. J. 1682 schildert das gesellige Leben 
seiner Tage. Im Jahre darauf folgen Kai no Uta Kagami, Illustrationen 
zu Liebesgedichten, auf welchen sich der Künstler Hishigawa Y anay e 
nennt, und Bzjiu ä-dzukuskz, Bilder schöner Frauen. Weiter in rascher 
Folge Scenen aus dem Leben nationaler Helden, Beschäftigungen der 
Frauen, Skizzen von Landschaftsgärten und ähnliche Werke, deren 
Anderson mehr als zwanzig aufzählt. 
Unmittelbar nach Moronobu's Ableben tritt Tachibana Mori- 
kuni, einer der fruchtbarsten aller japanischen Buch-Illustratoren, an 
die Oeffentlichkeit. Zahlreiche Bücher mit Zeichnungen seines Pinsels 
zeigten dem japanischen Kunsthandwerker die Helden und Weisen Alt- 
Chinas, welche für die Kunst Japans vorbildliche Motive in demselben 
Sinne darboten, wie die klassische Zeit Griechenlands und Roms der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.