Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grammatik der Ornamente
Person:
Jones, Owen
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1862676
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1863245
VORREDE 
ZUR 
FOLIO 
AUFLAGE. 
 
Es läge ganz ausser dem Bereich eines einzelnen Individuums die Illustrationen all 
der unzähligen und beständig wechselnden Phasen der Verzierungskunst in einem 
Werke sammeln zu Wollen. Eine solche Arbeit dürfte höchstens von Seiten einer 
mit 
Regierung 
Erfolg 
unternommen 
Werden, 
doch 
selbst 
dann 
müsste 
der 
noth- 
wendig grosse Umfang des Werkes dessen allgemeine Nutzbarkeit unmöglich 
machen. Ich habe mir daher beim Bilden dieser Sammlung, der ich den Namen 
Grammatik der Ornamente zu geben wagte, bloss die Aufgabe gestellt, einige der 
hervorragendsten Typen von gewissen, innig miteinander verbundenen Stylarten, 
auszuwählen, in denen gewisse allgemeine Gesetze zu herrschen scheinen, abgesehen 
VOn den besondern Eigenheiten eines jeden derselben im Einzelnen. Ich wagte es 
der Hoffnung Raum zu geben, dass diese unmittelbare Zusammenstellung der vielen 
Sßhönheitsformen, die jeder einzelne Styl der Ornamente darbietet, dazu" beitragen 
dürfte, der unglücklichen Tendenz unseres Zeitalters Einhalt zu thun, die sich damit 
begnügt, so lange die herrschende Mode es erheischt, gewisse, einem frühern Zeit- 
alter angehörigen Formen, nachzubilden, ohne erst ermitteln zu wollen, ja oft sogar 
Ohne im Geringsten zu berücksichtigen, unter welchen besondern Umständen ein 
Ornament wohl schön gewesen sein mochte, weil es angemessen War, welches jetzt 
aber, auf fremden Boden verpflanzt und als der Ausdruck anderer Bedürfnisse seine 
Wirkung ganz verfehlen muss. 
Es ist mehr als Wahrscheinlich, dass das erste Resultat der Herausgabe dieser 
Sammlung sein wird diese gefährliche Tendenz noch zu vermehren, und dass nur zu 
viele sich damit begnügen Werden, der Vergangenheit jene Formen zu entlehnen, 
die nicht schon früher ad nauseam abgenutzt worden sind. Mein Bestreben jedoch 
B 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.