Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grammatik der Ornamente
Person:
Jones, Owen
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1862676
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1863484
CAPITEL 
IL-TAFELN 
6x 
7 
AEGYPTISCHE 
ORNAMENTE. 
TAFEL 
Der Lotos, nach der Natur gezeichnet. 
Aegyptische Darstellung des Lotos. 
Eine andere, in einem verschiedenen Grade des Wachs- 
thums. 
Drei Papyrus Pflanzen, und drei aufgeblühte Lotos- 
blumen nebst zwei Knospen, die ein König als die 
einem Gott dargebrachte Gabe in der Hand hält. 
Eine aufgeblühte Lotosblume nebst zwei Knospen mit 
Bändern zusammengebunden, Typus der ägyptischen 
Säulen-Kapitväle. 
Der Lotos nebst Knospen in der Gestalt einer Säule 
mit Matten umwunden, von einem Gemälde einen 
Porticus vorstellend. 
Die Basis des Papyrus Stammes, nach der Natur ge- 
zeichnet; Typus der Basen und der Schäfte ägyp- 
tischer Säulen. 
Eine sich entfaltende Knospe des Papyrus, nach der 
Natur gezeichnet. 
9. Eine andere, minder vorgerückt im Wachsthnm. 
10. Aegyptische Darstellung der Papyrus Pflanze, vollstän- 
diger Typus des Kapitäls, des Sehefts und der Basis 
ägyptischer Säulen. 
11. Ditto in Verbindung mit Lotosknospen, Weintrauben 
und Epheu. 
12. Eine Verbindung des Lotos und des Papyrus, eine mit 
Matten und Bändern umwundene Säule vorstellend. 
13. Aegyptische Darstellung des Lotos nebst Knospen. 
14. g Darstellungen des Papyrus, von einem ägyptischen 
15. Gemälde. 
16. Darstellungen von Pflanzen die in der Wüste wachsen. 
17. Darstellung des Lotos und des Papyrus wie sie im Nil 
wachsen. 
18. Eine andere Varietät von Pflanzen der Wüste. 
 
TAFEL 
Ein aus Federn gebildeter Fächer in einen hölzernen 
Stamm eingesetzt, der die Gestalt eines Lotos hat. 
Federn aus dem Kopfputz der Pferde der königlichen 
Wagen. 
Eine andere Varietät von Abu-Simbel. 
Fächer von trockenen Blättern verfertigt. 
Ditto. 
Fächer.  
Königlicher Kopfputz. 
Ditto. 
Darstellung einer Species des Lotos. 
Der wahre Lotos. 
11. Insignien wie sie gewisse Beamten zur Zeit der Pharaos 
trugen. 
12. Eine andere Varietät. 
13. 
14. Gold und Email Vasen in der Gestalt des Lotos. 
15. 
16. Ein Steuerruder, geschmückt mit dem Lotos und dem 
Auge, die Göttliohkeit darstellend. 
17. Ditto eine andere Varietät. 
18. Böte aus zusammen gebundenen Papyrus Püanzen ver- 
19. fertigt. 
 
TAFEL 
Kapital von den grossen Säulen des Tempels von 
Luxor, Theben, aus der Zeit Amunophs III., 1250 
v. Chn, nach der Angabe von Scharpe. Es stellt eine 
Papyrusblume in voller Blüthe dar, abwechselnd von 
Papyri und Knospen umgeben. 
Kapitäl von den kleinem Säulen des Memnoniums, 
Theben, 1200 v. Ohr. Es stellt eine einzige Knoepe 
des Papyrus dar, geschmückt mit den farbigen han- 
genden Binden die man in den gemalten Darstellun- 
gen von Säulen auf der Tafel IV. N0. 5, 6, 12 8611811 
kann. 
Kapitel von den kleinem Säulen des Tempels von Luxor, 
1200 v. Chxz, stellt acht zusammen gebundene Knos- 
pen des Papyrus dar, mit hängenden farbigen Binden 
geschmückt. 
Kapitäl vom unvollendeten hypethrischen Tempel der 
Insel Philä, Römische Periode, 140 v. Chr, besteht 
aus der Papyrus Pflanze in drei verschiedenen Gra- 
den des Wachsthums, und in drei Reihen angeord- 
net. Die erste Reihe besteht aus vier aufgeblähten 
und vier grossen, sich entfaltenden Blumen; die 
zweite Reihe aus acht kleinen sich entfaltenden 
 19
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.