Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grammatik der Ornamente
Person:
Jones, Owen
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1862676
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1863328
VERZEIGHNISS 
DER 
TAFELN. 
 
CAPITEL 
Ornamente 
der Wilden 
Stämme. 
No. 
1 Ornamente von manchen, den verschiedenen wilden Stämmen angehörigen 
Britischen Museum und. im United Service Museum ausgestellt sind. 
2 Ditto ditto dimm. 
3 Ditto ditto ditto. 
Gegenständen 
die 
CAPITEL 
Aegyptische 
Ornamente. 
1 Der Lotos und der Papyrus, Typen ägyptischer Ornamente. 
2 Dittß ditto, mit Federn und Palmzweigen. 
3 Säulen Capitäle, Muster der verschiedenen Anwendungen des Lotos und des Papyrus. 
ßitDitto ditto ditto. 
4 Verschiedene Kranzgesimse aus dem iiberhangenden Lotos gebildet. 
5 Ornamente von Mumien Kasten im Britischen Museum lmd im Louvre. 
6 Geometrische Ornamente von Decken in Gruftkammern. 
7 Ornamente mit krummen Linien von Decken in Gruftkammern. 
8 Verschiedene Ornamente von Decken und Wänden in Gruftkammern. 
CAPITEL 
III. 
Assyrische 
und 
Persische 
Ornamente. 
1 
2 
3 
Gemalte Ornamente von, Niniveh. 
Ditto ditto. 
Geschnitzte Ornamente von Persepolis, und sassanische Ornamente von Ispahan und Bi-Sutoun. 
CAPITEL 
Griechische 
Ornamente. 
1 Die verschiedenen Formen des griechischen Mäanders. 
2 
3 
4    
5 Ornamente von etruskischen Vasen im Bntlscben Museum und 1n Louvre. 
Sicilien. 
Gemalte griechische Ornamente von Tempeln und Grabmälern in Griechenland und in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.