Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grammatik der Ornamente
Person:
Jones, Owen
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1862676
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1863260
VORREDE. 
nichts 
Sammlung 
Weniger 
ist: 
vollständig 
sind 
der 
Lücken 
viele, 
jedoch 
jeder 
ausfüllen 
selbst 
leicht 
Künstler 
kann. 
hege 
Ich 
daher 
das 
Vertrauen 
meinen 
Hauptzweck 
haben, 
erfüllt 
Typen jCIler 
die 
Stylarten 
nebeneinander 
stellen, 
die 
besten 
am 
sind 
geeignet 
dem 
Kunstforscher 
Gehülfen 
und 
Landmarken 
auf 
seinem 
Pfade vorwärts 
beizustehen. 
bleibt 
mir 
IlllP 
noch 
 Fig: 
meinen 
Freunden, 
mir 
diesem 
Unter- 
nehmen 
ihren 
Beistand 
gewährten, 
hiermit 
meine 
dankbare 
Anerkennung 
auszu- 
drücken. 
Bei 
der 
Bildung 
der 
ägyptischen 
Sammlung 
wurde 
mir viel 
und 
schätzbare 
Unterstützung von 
Seiten 
der 
Herren 
James 
und 
Bonomi 
Wild 
Theil. 
Dieser 
lieferte 
letztere 
auch 
Materialien 
Z11I' 
arabischen 
Sammlung 
langer 
Auf- 
enthalt 
Kairo 
ihm 
Gelegenheit 
gab 
eine 
sehr bedeutende 
Sammlung 
der 
dortigen 
Ornamente 
bilden, 
eine 
VOII 
Sammlung 
Welcher 
die in 
diesem 
Werke 
aufgenom- 
111611611 
Muster nur einen 
unvollkommenen 
Begriff geben 
können, 
und 
hoffe 
möge 
sich 
eines 
Tags 
veranlasst 
fühlen 
ganze 
Sammlung 
vollständiger 
Form 
herauszugeben. 
Herrn 
Bury verdanke 
Tafel 
der 
Glasmalerei. 
Vom 
Herrn 
Richardson 
empfing 
den 
grössten 
Theil 
der 
Materialien 
der 
Elisabetheischen 
Sammlung; 
der 
byzantinischen 
VOII 
Herrn 
Waring, 
dem 
auch 
sehr 
geschätzten 
Aufsätze 
über 
byzantinischen 
und 
Elisabetheischen 
Ornamente 
verdanke. 
Herr 
Westwood, 
Ornamenten 
keltischen 
Stämme 
seine 
besondere 
Aufmerksamkeit 
gewidmet 
hat, 
gab 
mir 
seinen 
Beistand 
der 
keltischen 
Sammlung 
und 
schrieb 
die 
merkwürdige 
Geschichte 
und 
Exposition 
dieses 
Styls. 
Herr 
Dresser von 
Marlborough 
House 
hat 
interessante 
Tafel 
zwanzigsten 
Capitel 
geliefert, 
auf 
Welcher 
die 
geometrische 
Anordnung 
der 
natür- 
liehen 
Blumen 
wird. 
jlargestellt 
Mein College im 
bewundernswerthen 
Crystal Palace, Herr Digby Wyatt, hat 
Aufsätzen über die Ornamente der 
das Werk mit seinen 
Renaissance und der 
italienischen 
Periode 
bereichert.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.