Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Dekorationsformen des 19ten Jahrhunderts
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1854965
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1856927
Deutschland. 
welcher Fortschritt! Das Hoftheater wurde in Sandstein ausgeführt, im Stile der römischen Renaissance, 
mit frei entwickeltem Rundbau für den Zuschauerraum und reichem Skulpturschmuck; dasselbe wurde 
durch Brand zerstört, und durch einen von der älteren Form abweichenden Neubau wieder durch 
Semper ersetzt. Die Abbildungen 45 und 4G geben die Decke des Zuschauerraumes sowie die Wand 
Hoftheater zu Dresden. 
Zusehauerraumes im 
des Foyers aus dem durch Brand vernichteten Hoftheater wieder. Die Villa Rosa zeigt im Äusseren 
den malerischen Sinn der italienischen Hcchrenaissance, im Innern einen mittleren Saal mit Oberlicht, 
um den sich Vestibul und Zimmer gruppieren; der Bau ist jetzt modernisiert. Das Palais Oppenheim 
ist ebenfalls im Stile der italienischen Hochrenaissance errichtet. Der gotische Cholerabrunnen in 
Dresden (1843) entsprach noch Sempers anfänglicher Auffassung von der Gleichberechtigung in der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.