Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Les Ornements du Moyen Age = Die Ornamentik des Mittelalters
Person:
Heideloff, Carl Alexander von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2010829
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-2011091
  
 Planche 3. 
Fig. a. Decoration du cöld droit extdrieur du siäge. 
(Voy. 1a pLprziceSdente). Le travail eu est merveilleuselnent 
äxecutä, et 1a figure du saint Pierre est surtout belle. b. 
Feuille rampante, sur une plus grande ächelle; elle so rä- 
pete souvent et se diversifie dans cette chaire. o. Frag- 
ment et profil de 1a base du montant ou chambranle qui 
supporte la naissance de Parc principal. d. Chapiteaux de 
ce montant ou chamhranle. e. Ornament superieur du cöte 
droil; des arcadesfprenant naissance sous couronnement 
du baldaquin. f. Ornament lateral du dessus des oviges en 
accolade, ornant le cötö droit du siäge, au-dessus dela Ma- 
done. (Voy. pLVIl.) g. Profil des petits chapiteaux d'angle, 
sur lesquels Qölevenxl; les ogives en accolade au cöte droit 
du Siege. h. Feuille tiröe du panneau ornä de feuilles de 
vigne, de pampres el; d'0iseaux au-dessous de la figure de 
saint Pierre. (Voy. pl. II.) 
Platte. 3. 
Fig. a. Dekoration der äussern rechten Seite des Stuh- 
les (siehe die vorhergehende Platte.) Die Arbeit ist vor- 
trefflich ausgeführt, und die Figur des heil. Petrus ganz 
vorzüglich. b. Krappe (Viale) in grösserem Maassstahe, 
welche oft und verschieden an dem Stuhl vorkommt. c. 
Fragment der Ansicht und Profil des untersten Theils der  
Cambrale des Hanptbogens, am Eingange zum Stuhl. d. 
Capitäle an obiger Cambrale. e. Obere Verzierung an der 
rechten Seite der Bögen unter der Krönnung am Baldachin 
entspringend. f. Obere Bogenverzierung an der inneren 
rechten Wand über der Madonna (siehe Platte VII.). g, 
Profil des kleinen eckigten Capitälchens dieser Verzierung. 
h. Grössere Form eines Tranbenblattes an der mit Wein- l 
leub-Geraluke und Vögeln verzierten Füllung der St.Peters-  
Figur (siehe Platte II).  
Planche 
Platte 
Fig. a, b. Feuillages sculptäs en relief sur Ies deux 
panneaux immädialement en dessous de 1a {igure de saint 
Pierre. (Voy. pl. II.) c. Partie d'une frise courante dans 
    
Fig. a, b. Durchbrochenes Laubgewinde in beiden 
Füllungen unter St. Peters-Figur (siehe Pl. II.) o. Frag- 
ment eines fortlaufenden Ornuments an der innern Brüstung 
dieses Betstuhls. 
Planche 
Platte 
Fig. a, b. Ornements en relief et a jour defarc du 
baldaquin en dessous du couronnement; a, ä la gauche, n]; 
h, ä la droite de la chaire, e, d, e, f. Plusieurs feuilles 
rampantes du couronnement du panneau "de 1a figure de 
sainte Barbe. (Voy. pI. VIII.) 
Fig. a, b. .Durchbroehene- Verzierungen an 
des Baldachins unter der Krönung. a. Auf der 
b. auf der rechten Seite des Stuhls. e, d, e, f. 
dene Krappen (_Vialen)_ an den Bögen in einem 
der Figur der St. Barbara (siehe Pl. VIIl.). 
den Bogen 
linken und 
Verschie- 
Theil über 
Planche 
Platte 
Fig. a, b, d, c. Feuilles rampantes aux ogives du cou- 
ronnement. c. Chapiteau-console supportant la figure de 
saint Pierre. (Voy. pl. II et III.) f. g. Ornements des 
panneaux latäraux du prie-Dieu). (Voy. la vue gänärale, 
pl. Il.) 
Fig_ a, b, o, d, e. Krappen (Vialen) an den Bögen 
der Krönung. c. CapitäI-Console, auf welcher St. Peter 
steht (siehe P1. Il. und III.) f, g. Verzierungen, welche 
unten in der Seitenfüllung des Betschemels angebracht sind, 
bei der Hauptansichl; des Betstuhls (s. PI. II.) 
Planche 
Platte 
Fig. a. Vue perspective du plafond et des cötes la- 
teraux de 1a ohaire; i! 1a droite se trouve 1a Vierge ayaxlt 
21 ses genoux le comte Evrard, ä 1a gauche on voit sainte 
Barbe. La rosaee neutrale du plafond porte le blason de 
Würtemberg et de Montbeliard: il a pour suppbrt deux 
anges qui sont dores, ainsi que le mot Attempo, et les deux" 
rosaces de la handerole. b. Ornement des accotoirs de 
Pescabeau. (Voy. p]. II.) e. Console ou miserieorde du 
siege. 
Planclpes 8. 
Fig. a. Face gauche laterale interieure, avec l_a statue 
de sainte Barbe. h. Prolil de ogives. c. Profil des me- 
neaux du panneau. d. Profil de 1 ä 2. Le cöte gauche 
exterieur de ce prie-Dieu esl; entieremenl; lisse, parce qu'il 
s'appuie contre un pilier. 
MIVVVKIVUNß- 
Fig. a. Perspectivische Ansicht des Plafonds und der  
beiden Seitenwände; auf der rechten Seite ist die Mutter  
Gottes, vor der der Graf Eberhard knieet, auf der linken 
Seite steht St. Barbara. Die Schluss-Rosette am Plafond 
trägt das grälliche WappenWürtembergs und Mömpel- 
garts; zwei Engel sind die Schildhalter, sie sind nebst 
dem Wort "Attempo" und den beiden Röschen im Bande 
vergoldet, b. Verzierung an der Wange des Betschemels 
(siehe Pl  c. Console als Stehsitz am Sitzbrett, wel- 
ches man aufschlagen kann. 
Platte 8. 
Fig. a. Linke Wand, im Innern des Stuhles mit der 
Statue der heiligen Barbara. b. Proül der Bögen. c. Profil 
der Verzierungen an der Füllung. d. Profil von l zu 2. 
Die linke Seite der äusseren Wand ist glatt, weil sich der 
Stuhl auf dieser Seite an einen Pfeile lehnte. ; 
JJVVXPÖJNAIN- 
   
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.