Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1845991
CAP. 
XIV. 
DAS "ECGE 
HOMO' 
IN WIEN. 
449 
Adelstand erhoben. Der Parvenü, der sich seitdem „ d'Anna" nannte, 
liess sich nachmals in Venedig nieder und erbaute den Palazzo 
Talenti (jetzt lilartinengo) bei S. Benedetto am grossen Kanal, 
den er innen und aussen von Pordenone schmücken liess." Dort 
wohnte er mit seinen Söhnen Johann und Daniel, welche gleich 
ihm als Grosshändler thätig wziren. Im Jahre 1.543 wurde Gio- 
vanni d'Anna Freund und Gevatter Tizian's, Welchem er dadurch 
seine besondere Gunst bezeugtc, dass er sich von ihm das „Ecce 
Homo" malen liess, welches jetzt in der Wiener Galerie hängt, 
während ein Porträt desselben und eine Kreuzigung, die er von 
Tiziail besass, verloren sind. 2" Jenes Bild erregte im Jahre 1574 
die Bewunderung König Heinrich's des III., der es auf seiner 
Reise nach Paris im Hause des Besitzers in Venedig sah und 
diesem 800 Dukaten dafür bot. S" Im Jahre 1620 kaufte es Sir 
Henri Wotton, damals englischer Gesandter bei der Republik, 
für den Herzog von Buckingham, und nicht lange nachher be- 
mühte sich Herzog Thomas von Arundel vergebens, es diesem für 
7000 Pfund Sterling abspenstig zu machen. Aber auf die üppig 
schwulen Tage König Jakobs folgte der Gewittersturm der eng- 
lischen Revolution und der Sohn des ermordeten Villiers war sehr 
zufrieden, bei der Versteigerung der Naehlasstücke seines Vaters 
vom Kanonikus Hillewerve von Antwerpen für das "Eeee Homo" 
so viel Hunderte" zu bekommen, als Buckingham ehemals Tau- 
sende verschmäht hatte. Von jenem nun erwarb es Erzherzog 
Leopold für seinen Bruder, den Kaiser Ferdinand den I. Es kam 
damals nach Prag und wurde 1688 durch Karl (len VI. nach Wien 
übertragen. i" 
Auch in diesem grossen Bilde hat Tizian wieder die evan- 
gelische Erzählung in einen halbwegs modernen Vorgang umge- 
2B Vzrsari IX. 36, Sahsovino, Ven. descr. S. 212, Dolce, Dialogo S. 62, Cicogna, 
Iscr. Ven. III. S. 198. Reste von Pordenouds Malereien nimmt man noch an der 
Kanalseite wahr.  
29 Vasari XIII. 20 und 43. 
3" s. Anonymus des Morelli S. S9. 
31 s.„Advertisement" zum Katalog der Sammlung George Villiers, Herzogs 
von Buckingham, von Brian Fairfax, London, Bathoe 1785, und Krafft, HisL-krit. 
Katalog u. s. w. S. 38. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.