Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1848741
E2 
U NECHTE BILDEE 
ÖSTREICH. OAP. XXI. 
abgepiltzt, dass die Fleischtheile leer und schwach erscheinen; der 
Eindruck lasst wenigstens gegenwärtig vermuthen, dass wir es höch- 
stens mit einer Arbeit Andrea Schiavones zu thun haben.  Por- 
trät eines Bildhauers (Leinwand 0,87 zu 0,64  Seitenansicht 
nach links, das Gesicht mit scharfem Blick auf den Beschauer gerichtet, 
kurzes schwarzes Haar mit Schnurr- und Vollbart; er ist in schwarze 
Seide gekleidet, der linke Aermel ist aufgestreift und er hält in bei- 
den Händen vor sich eine fragmentierte Marmorfigur. Hintergrund 
grau. Das Bild galt lange für das Porträt Vessalis von Tizian, allein 
zwischen diesem und der Halbiigur, welche in VessaPs Anatomie ge- 
stochen ist, besteht schlechterdings keine Aehnlichkeit, auch ist der 
Maler nicht Tizian, sondern Morone, vgl. Kraiffs hist.-krit. Katalog 
und Waageds Kunstdenkmäler in Wien, welche an der Annahme 
Vessal festhalten, aber als Maler des Bildes Calcar ansehen, was nicht 
haltbar ist.  Bildniss eines Mannes in schwarzer Kleidung und 
Blütze, die linke Hand am Schwertgrid (Leinwand 3 F. 6 Z. zu 2 F. 
7  das Bild hat sehr durch Uebermalung gelitten, aber altere 
Ueberreste, wie Hand und Ohr, weichen in der Behandlung von Tizian 
ab.  Christus mit der Hand auf der Weltkugel (Leinwand 
2 F. 7 Z. zu 1 F. 10112  fast ganz von vorn gesehen, bis zur 
Brust, auf dunklem Grunde; hier und da wird man an Tizian und 
Bonifazio erinnert, doch ist das Bild für keinen von beiden gut 
genug. Trotz der theilweis übermalten Umrisse gibt sich eine mo- 
dernere Hand von der Künstler-klasse Padovaninds zu erkennen. Eine 
Wiederholung des Bildes befindet sich in der Ermitage zu Petersburg; 
ehemals angeblich im Besitze Rubens" (s. Kraiftfs Katalog).  Amor 
mit Tamburin (Leinwand hoch und breit 0,49  Ein nacktes 
Knäbchen von etwa 4 Jahren auf niedriger Brüstung sitzend und das 
rechte Bein in die Höhe schnellend. Hintergrund Parklandschaft; ur- 
sprünglich vom Erzherzog Leopold Wilhelm in den Niederlanden 
gekauft und in Teniers' Galeriewerk gestochen. Sämmtliche Lasuren 
sind verschwunden, sodass das Fleisch weiss und hart aussieht und 
der Schattenmodellierung ermangelt. Bei diesem Zustande kann man 
aber nur sagen, dass das Bild nicht von Tizian ist, auch ähnelt die 
Behandlung der Landschaft mehr einem Flaifdrer als einem Vene- 
zianer. Photographiert von Miethke und Wawra. 
Wien, Belvedere: Anbetung der Könige (Holz 1,10 zu 
1,6  Vermuthlich der Originalentwurf zu einem Altarstück des 
Ces. Vecelli in S. Stefano zu Belluno, welches von vielen Seiten 
irrthümlicherweise für Tizian gehalten worden ist (vgl. Krafffs Katalog 
und Waagenis Kunstdenkrnäler S. 211).  Jacob's Traum (Lein- 
wand 3 F. 5 Z. zu 5 F. 3  Unter dunklem stürmischen Himmel 
links von einer Gruppe hoher Bäume die von der Erde in die Wolken 
reichende Leiter; im Vordergrunde Hirten und Vieh. Nicht von Tizian, 
sondern ein charakteristisches Werk des Spaniers Pedro Qrrente, ge- 
boren in Montealegre, gestorben 1644 in Toledo, welcher (laselbst unter
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.