Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1848680
714i 
UNECHTEÜBILDER: 
DEUTSCHLAND. 
ÖSTREICH. 
CAIP 
XXI. 
Deutschland 
und 
Oestreich. 
Berlin, Museum N0. 159 u. 160: jedes enth. ein ringendes Eroten- 
paar, das zweite mit Zuthat eines dritten Knaben, welcher sitzend 
einen Apfel halt (auf Holz), beide ilott mit saftigem Pinsel gemalt, 
aber nachlässig und skizzcnhaft , die Schatten dunkel und ziemlich 
stumpf, die ganze Behandlung an A. Schiavone erinnernd.  N0. 162: 
„Geburt Christi" (Holz), N0. 164.- "Heimsuchung" (Holz), N0. 168: „An- 
betung der Hirten" (Holz), N0. 171: "Anbetung der Könige" (Holz), 
N0. 172 : „ Beschneidung" (Holz)  sämmtlich kleine Bilder im tizianesken 
Sinne, denen es nicht an Lebendigkeit fehlt; sie gehören der Schule 
Tizian's und Bonifazids an und erinnern am meisten an die Weise Schia- 
vone's und Santo Zagds; am besten N0. 162, am unbedeutendsten 
Nr. 172. 
Berlin, Museum N0. 170 A: Parabel vom Haushalter (Lein- 
wand h. 0,26 br. 0,79) bezeichnet "Titianus u. Der Haushalter tritt ins 
Zimmer, wo der reiche Mann am Tische sitzt; durch den Thorweg links 
sieht man den Haushalter im Gespräch mit den Schuldnern.  1V0. 17 0B 
(Seitenstück zum vorigen): Parab el vom W einberg. Der Herr des 
Weinbergs, mit dem Rücken zum Beschauer, spricht zu 2 links stehenden 
Arbeitern, welche er nach dem Weinberge  hinweist; im Hintergrunde 
links eine Gruppe am Tische eines Wechslers. Nette und geschickt 
behandelte Skizzen in dem ansprechenden Stil und Ton des L0- 
renzo Lotto.  Ebenda (neuere Erwerbung): Bildniss eines Dogen 
sitzend und nach rechts gewandt (Leinwand, Halbfigur); nach unserer 
Meinung nicht von Tizian, sondern eine schöne Arbeit Tintoretto's. 
 N0. 202: Maria thronend zwischen vier Heiligen, 
links Petrus und Paulus, rechts Franciskus und Antonius von Padua, 
am Fusse des Thrones ein Engel mit Guitarrg, oberhalb zwei Engel 
den Vorhang haltend, Hintergrund Landschaft (Leinw. Fig. lebensgr.). 
Die Haupt-Eigenschaften des Bildes: schwere Formbildung und grobe 
Gliedmaassen, ziegeliger undurchsichtiger Ton, stumpfer Schatten und 
harte Gewandfarben  schliessen Tizian aus; die Behandlungsweise 
erinnert an dessen Schüler Damiano Mazza oder L-odovico Fiumicelli, 
ist aber noch unbedeutender. 
Braunschweig, Museum N0. 16': Ein Mädchen mit Feder- 
h ut (Leinwand , Brustbild); vermuthlich spanisches Bild von einem 
Nachfolger Murillols.  N0. 227 : „ K] eop at r a. " (Holz); unvenezianisch. 
Darmstadt, Jlluseum N0. 519: Bildniss eines Edelmanns, 
drei Viertel nach rechts, in schwarzseidenem Kleid mit seidenem Vor- 
stoss, die rechte Hand an der Hüfte; auf dem dunklen Hintergrund 
die Inschrift: "MDLXV DIE OCTOBRIS ANN O JETA SVJELXWXI." 
Nicht von Tizian , sondern ein vortreifliehes , wenn auch nicht unbe- 
sehädigtes Bild von Tintoretto. 
 Dresden, Galerie N0. 223: „Ma.ria und Johannes der Täufer 
mit dem Kinde vor drei Heiligen" (Holz, lebensgizFig. bis zum Knie,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.