Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1848538
ÜAP. XXI. ECHTE BILDER: FRANKREICH. ENGLAND. 699 
 
Paris, LouvreN0.472: Bildniss eines Mannes in schwarzer 
Tracht, die rechte Hand an der Hüfte, den Daumen der linken im 
Wamms, ein Wenig nach links gewandt, das Haar an der Stirn glatt 
abgeschnitten. (Leinwand h. 1,18 M., br. 0,96 M.) Auch dieses gross- 
artig aufgefasste Porträt stammt aus der Sammlung Ludwigs des XIV.; 
es gehört derselben Zeit an wie der „Homme au gant" und hat die- 
selben Eigenschaften. Gleichfalls von Braun photographiert, eine 
Oopie davon befindet sich im Braunschweiger Museum. 
Paris,I.0uvreN0.473: "L'homme au gant" (Leinwand h.1,00 M. 
br. 0, 89  lebensgrosse Halbiigur eines jungen Mannes, 374 nach 
rechts, baarhauptig in schwarzer Tracht, den linken Ellenbogen auf 
eine Konsole gestützt, die Rechte beschuht, die Linke den Handschuh 
haltend. Die schwarze Schaube liegt über gefrästem weissen Hemd, 
bezeichnet: "TIOIANVS F. " Ein vorzügliches Porträt aus Tizian's 
mittlerer Periode, in kräftigem Farbenkörper und tiefem Fleischton 
gehalten, Licht und Schatten meisterlich vertheilt, der Strich breit 
und frei, die Hand ausserordentlich schön modelliert. Auch dieses 
Bild gehörte zur Sammlung Ludwigs des XIV. Es ist photographiert 
von Braun. Eine Copie davon, bezeichnet "TITIANVS", besitzt das 
herzogliche Museum zu Braunschweig, doch ist die Signatur nur 
nachgemacht und das Bild hat in keiner Weise auf Tizian's eigne 
Hand Anspruch.  
England. 
Cobham Hall: Segnender Christus (Brustbild auf Holz), zwar 
sehr beschädigt, aber ursprünglich anscheinend ein treifliches echtes 
Werk. Am besten erhalten ist die Partie am Schlüsselbein. Eine 
Inschrift besagt, dass das Bild dem Domenico Ruzzini in Venedig an- 
gehört habe, und dieser Senator besass nach Ridolfi I. 261 in der 
That ein solches. 
Hampton Court N0. 114: "Tizianis Oheim", Bildniss eines 
Mannes, der baarhäuptig, nach rechts gewandt an einem Tische steht, 
in Schwarz gekleidet, eine Frucht in der Linken, ein Buch in der 
Rechten; rechts auf der Konsole eine Statue und das Fenster, durch 
welches eine schöne Landschaft sichtbar wird. Der Dargestellte ist 
etwa 50 Jahr alt; weshalb man ihn als Tizian's Oheim bezeichnet, 
ist nicht ersichtlich. Das Bild ist grossentheils übermalt, zeigt aber 
an manchen Stellen, z. B. im Hintergrunde, die Vortragsweise der mitt- 
leren Periode Tiziads. 
Hampton Court N0. .964: „Marchese del Vasto mit seinem 
Pagen" (Leinwand, lebensgr. Kniestück). Es zeigt einen Feld- 
herrn in Waifenschmuck, ein wenig nach rechts gewandt, die Rechte 
auf dem Tisch, worauf sein Helm liegt; der im Profil gesehene bär- 
tige Knappe in gestreiftem gelben Anzug, rechts, schnürt am Har- 
nisch. Zeichnung, Modellierung und Farben sind durch Abreibungen 
45'"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.