Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1848290
E 
DIE SCHLACHTLBEI LEPANTO. 
ins Zimmer. Rechts am Fusse des Ruhebettes liegen Lucretia's 
Pantoffeln, von denen einer Tizian's Namen trägt. Wie man 
sieht, hat sich der Künstler in Betreff des Kostüms keine Skrupel 
gemacht und in der ringenden Geberde Tarquin's ist die Natur 
über alle Grenzen hinaus angespannt; merkwürdig aber bleibt 
das Gemälde besonders um seiner Farbencontraste willen und 
wegen einer gewissen Kühnheit der Pinselführung bei steif im- 
pasteten Pigmenten. 39 
Was Tizian in seinem oben mitgetheilten Briefe an König 
Philipp über den Druck der Kriegslaufte sagt, war begründet 
genug. Seit dem Mai 1570 kämpfte Venedig mit Sultan Selim 
und hatte Cypern und zahlreiche Platze im Adriatischen Meere 
verloren. Der venezianische Gesandte, welcher Tizian's Bilder 
mit nach llladrid genommen hatte, War in sehr ernster Mission 
dorthin gegangen. Barbaro, der Baile in Konstantinopel, war ins 
Gefangniss geworfen worden und mit dem Tode bedroht. Tür- 
kische Kreuzer beunruhigten die Küsten Griechenlands und der 
Ionischen Inseln und die Kriegsschitife der Osmanen kamen so 
nahe an Venedig heran, dass die Forts armirt, die Durchfahrten 
durch versenkte Schiffe versperrt und der Sand von Malmocco 
zu Schanzen aufgeschüttet werden musste. Die Beschleunigung 
der KriegsVorbereitungen Spaniens stellte sich als dringend noth- 
wendig heraus; denn obgleich schon im Mai 1571 der Allianz- 
Vertrag mit Venedig unterzeichnet worden "war, hatte es im 
August dem bedrängten Verbündeten noch kein einziges Schitf 
zur Hilfe gesandt. Endlich erschien der Augenblick der That. 
Philipp schickte Don Juan d'Austria mit einer Flotte in die 
Strasse von Messina und weiter an die griechischen Küsten; 
dort kam es am 7. Oktober in der Nähe des Vorgebirges von 
Actium und Angesichts von Sapienza, wo einst Antonio Grimani 
Schmach und Niederlage erlitten, zu der berühmten Schlacht von 
 
39 Jetzt im Besitz des Sir Richard NVallace, welcher die Sammlung Lord 
Hertfordfs erbte; es ist rundum angestuckt und misst T F. 2 Z. zu 4 F. 8 Z. 
Auf dem Schuh steht "TITIANVS E", die Bildüäche ist zwar verhältnissmässig 
frei von Uebermalung, hat aber durch Alter und Abputzung die Frische verloren. 
Der Stich von Cort ist bezeichnet "Titian inven. Cornelio Cort fe. 1571."
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.