Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1847768
Escurial, 
 Sala. 
prioral. 
England. 
Cobham 
Hall. 
bewundern und er hat sie auf dem Gemälde für Philipp den II. 
nachgebildet. Hier wie bei Correggio sieht man Christus mit 
ausgebreiteten Händen knieend emporgewandt zu dem Engel, 
welcher vom Himmel herabfliegt, während Petrus und die Söhne 
Zebedäi auf dem Rasen schlafen. Die Kopfhaltung Christi und 
seine Verkürzung sowie die lebhafte und natürliche Bewegung 
des Engels mit dem Kelche sind offenbar Reminiscenzen, welche 
aufs Neue für das Verhältniss der beiden Meister zeugen?" 
Beim ersten Anblick der "Europa" wird man durch das 
silberne Licht und die tiefbraunen Schatten an Paolo Veronese 
erinnert. Der Gegenstand ist aber mit weit grösserer Erhebung 
aufgefasst und durchdachter componicrt. Die Greisenhand verräth 
sich freilich an der lockeren Zeichnung und den groben Umrissen 
der realistisch gebildeten Glieder; für diese unleugbaren Mängel 
jedoch kommt die erstaunliche Kraft der Modellierung und der 
Farbensubstanz, der durchweg lebhafte Affekt, das magische 
Lichtspiel und die Tiefe der Atmosphäre auf. 
Das bekränzte Thier schlagt das Gewässer zur Welle empor, 
an welcher ein Delphin sichtbar wird. Seine gebieterische Hal- 
tung lasst den verkappten Gott ahnen, der die Furche seines 
Weges entlang nach dem Ufer zurückschaut, wo die Nymphen 
den Verlust ihrer Gespielin beklagen und ein rnajestatischer Stier 
ruhend dem kühnen Bruder nachblickt. Europa windet sich auf 
dem Rücken des geheimnissvollen Trägers, aber wagt ihn doch 
nicht zu verlassen, sondern hält sich mit der Linken an seinem 
Horne fest. Ein orangegelbes Tuch, dessen Zipfel sie mit der 
ausgestreckten Rechten fasst, bildet die Scheidewand zwischen 
ihr und der weissen Flanke des Ochsen, ihr Antlitz ist zurück- 
26 Escurial, Sala prioral, Leinwand mit halblebensgrossen Figuren, stark he- 
Schäidigt: Christus wendet sich nach links, von {v0 der Engel naht. A. HIImQV 
Notlces S. 38 und 84 verwechselt das Bild mit einem andern, welches m15 der 
Sakristei des Escurial in die Galerie zu Madrid gekommen ist (NO- 490)? dißäcs 
stellt Christus knieend bei Mondlicht dar ohne den Engel, Während Zwei Soldaten 
von einem Hunde begleitet bei Laternenlicht den Hügel heraufkommen. Ticozzi, 
Vecelli S. 212 und 213 wirft beide Bilder in der Beschreibung zusammen. Das 
letztgenannte (h. 1,76 M., br. 1,36 M.) ist zwar unter Tizian verzeichnet, in Wahr- 
heit jedoch eine venezianische Copisten-Variante, jetzt zum mindesten stumpf und 
schadhaft, die Zeichnung war ursprünglich fehlerhaft, der F arbenauftrag dünn.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.