Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844975
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1846503
5M 
TlZlAN'S TOCHTER. 
CAP. 
H 
spricht der Beschreibung Aretin's in seinen Briefen an Tizian und an Sansovino 
vom Januar und Februar 1548 (s. Lettere di M. P. Aretino IV. S. 134 und 144). 
Die -Figur, halb lebensgross, ist nach rechts gewendet, die Arme vorn zusammen- 
gebunden, der linke theilweis mit rothem Tuche überdeckt, das Haupt geneigt, das 
Haar in der Mitte geseheitelt; Blutthränen rinnen aus den Dornenmalen; auf dem 
Hintergrunde links bezeichnet "TITIANVS". Mit Ausnahme einiger verputzter Stellen 
ist die Erhaltung gut.  Aretin beschreibt in seinem Briefe vom Januar 1548 
eine Wiederholung des Bildes, die ihm Tizian geschenkt hatte und die vollkommen 
mit dem Madrider Original tlbereingestimmt zu haben scheint. Vielleicht ist dies 
das Exemplar, welches in die Sammlung Averoldi nach Brescia kam, wo es A. Sala 
im Umriss gestochen hat, und nachmals für die Sammlung des Herzogs von Aumale 
angekauft wurde. Es misst 0,72 M. zu 0,58 M., war 1868 unter No. 254 in Leeds 
und 1874 unter N0. 503 in der Ausstellung zu Gunsten der Elsass-Lothringer in 
Paris ausgestellt, ist jedoch den Verfassern unbekannt geblieben. -V0n dem ersten 
Original des Ecce Homo machte Vermeyen i. J. 1555 eine Copie für Karl den V. 
in Brüssel (s. die bezügliche Urkunde in der Revue universelle des arts III. S. 138).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.