Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1842770
Farbe der Decke. 
des Grundes auf die 
Wirkung der Farbe 
Graumodellirung, Blauschwarz -I- Weiss, ward von etwa ein- 
geschlichenexi Fehlern befreit durch lichtabsorbirende Lasur. 
S0 erst ward das Grau für genügend gehalten, der nun kom- 
menden loc alfarbi gen Modellirung als Unterlage zu dienen. 
In den schwachlasirten Fonds altdeutscher Bilder liegt dieses 
unendlich reizende Neutralgrau manchmal zu Tage. Auch 
bei Mantegna kann man es sehen, wo er die Graumodel- 
lirung nur schwach localfarbig lasirt. In derselben Absicht 
kommt auch vor: Untertuschung aus Klarschwarzgrün, darüber 
röthlichgraue hlodellirung, oder, umgekehrt, klar-röthlichgraue 
Untertuschung und stunmf-graugriiiie Modellirung. Grau aus 
Schwarz -l- Weiss Ward nicht als genügend angesehen. Frei- 
lich wurde auf solchem längeren Wege der Farbenvorbereitung 
auch die Form zugleich reiflich überlegt, ehe man daran ging, 
sie mit dem eigentlichen Colorit der Vollendung zuzuführen. 
Sicher sind auch die Braununtertuschungen des Lion ardo 
(Vatican, Uflizien) so gemeint, dass "die Form zunächst darauf 
mit Neutralgrau ergebend ein Blaugrau weiter festgestellt werden 
sollte. Lionardo brauchte nun aber ein etwas deckenderes 
Lionardo. 
Braun, da er das Herwirken des weissen Grundes aufheben 
Wollte; so nahm er es sehr dunkel und sorgte so, dass die 
gelblichen trübenden Partikel, die deckendes Braun enthält, 
möglichst geringfügige Folgen für das Neutralgrau hätten. 
Ein sehr schönes Neutralgrau haben gewisse Schiefer- 
platten; durch T ränkilng mit Oel wird es dunkler und noch 
neutraler, weshalb die Alten solche Platten auch gern zum 
Malen benutzten. Die späteren Holländer haben oft ihren 
Leinwanden diesen schiefergrauen Ton zu geben gesucht. 
Schiefer- 
grau. 
Kommen in Bildern des Cinquecento Klarbraununter- fiffefäfgf; 
tnschungen als dlreete Unterlargen der Localfarbe vor, so sindNgäfnßläßfu_ 
S18 von gehörlger Tlefe und smd zu Zwecken Verwendet, be1 
Welchen sie keine gerade sehr unangenehm auffallenden Fehler 
veranlassen können. 
Der Erfolg solcher Braununtertuschungen ist, dass auf 
ihnen die hellen Farben der Warmen Richtung etwas zu farbig 
bleiben; Localfarberl der blauen Richtung aber erlangen das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.