Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844676
1'. 
i. 
lhru 
u 
g d 
e 
r 
Arbeit an 
Kunstwerken der alten 
Sch uleu 
251 
Unterla e zurückkehrte zuweilen mit einer unverkennbaren 
9 
Vorzagtheit zu dünner Schichtung der Decke den dunklen 
(iruxxd allzusehr herwirken lässt. 
Weil er lange Modellirxingsscaleil hervorbringen wollte, 
hat er mit Recht seinen Malgrund sehr verdunkelt. (Dunkler 
Bolus.) Seine (larnation ist auf dessen Braunroth mit sehr 
schöner, versehmolzener, gleichfalls ziemlich dunkel gehaltener 
Blaugrauuntertusehung Verbereitet. Auf dieses Blaugrau, 
welches mit dem Bolus Neutralgrau ergiebt, kommt die schön 
impastirte loealfztrbige Deckfarhemnorlelliruug zu stehen, und 
dann folgt sorgfältige Localfarbenlasur. 
Den Farbensinn des Correggio hatte er nun freilich 
nicht. Dennoch aber hat er höchst Aehtungsxrvertvhes geleistet, 
und sein ausnehmend schöner und ernst g(wl1elte11e1' Sanct 
Sebastian in der capitolinisehen Sammlung zeigt Vollständiges 
Verständniss und gewissenhafte Uebung der clairobscuren 
Technik im edelsten Sinne. 
Auch die besseren Bilder seiner Schüler sind mit diesem 
soliden Verfahren auf Bolusgrund gemalt. Obwohl nun, wie 
man sieht, nichts Neues geboten ist, so möchten wir doch 
Lernende auf das Studium dieser Bilder aufmerksam machen, 
weil an ihnen und besonders an den vielfältigen und oft sehr 
schönen Farbenskizzen derselben Meister die Manier des dunklen 
Clairobscurs auf Bolusgrund sehr gut studirt werden kann. 
Die ohnehin schwachen Lasuren lassen häufig die Unterleg- 
ung deutlich erkennen. 
(laravaggio. 
Die Manier des Carav a g gio, welcher sich einige Schüler 
Curuccfsx zeitweilig umschlossen, ist weit roher. Von grauer 
Formenvorbereitung ist nleist keine Rede mehr. Auf den bis 
zum Aeussersten verdunkelten Bolnsgrund wird sofort mit 
Deckfarbe loealfarbig aufmodellirt, dann lasirt. Auf den 
Werken des C a rav a g gi 0 selbst ist ersichtlich, dass die Schatten 
mit langer N üanciruxigsscala den dunkeln Grund verschleierten. 
Die dünnsten Schichten sind mit der Zeit ausgestorben, Und so
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.