Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844514
Führung der Arbeit an 
Kunstwerken der alten 
Schulen. 
235 
heit des (7010rits gerichteten Sinne der Besten ist die Local- 
farbenmodellirilng sorgfältig bis in den letzten Schatten durch- 
geführt. Eher kommt es vor, dass ihlTli die halbdeckenden 
(Jarnationsschatten etwas zu frostig werden, das Blaulich der 
(7arnationsunterinodellirung sticht manchmal etwas zu stark 
durch die Lasur hindurch. Und im Gegensatz hierzu fällt es 
dann stärker auf, wenn einmal, wie ihm Wohl geschieht, die 
{Pönungslasur einer clairobscuren Schattenpartie etwas zu schön- 
farbig wird. Aber die Form hat er stets fleissig und sorg- 
faltig "vorbereitet, so gut er es wusste. 
Tabelle. 
Allgonu-invr Mittelton dvr Leinwand vntwvedx-r lniiulllicbgrau, 
oder graublau. Auch dunkler Bolus. Opak. 
Sorgfältiger Contour, röthlivh wvgen der folgenden Blaugrau- 
flllfnlOflellllilllg. 
Sorgfältige Vonnomlellirung der Form. Ikckfarbig. 
Schatten blaugrau, Licht schwach localfarbig  Weiss. 
lmpastirung: Hocbwveiss, WGlChVGTSClHIIOlZPII und glatt im Licht 
heller Localfarben. In (leren Mitteltiönen hell, blass local- 
farbig, in den Illtelxsivscllzuttell Grau der verwandten Farben- 
richfung, in den schwachfarbige11 N mtralgrau. 
Localfzxrbige Lasur, sehr subtil retouchirt. 
Es mag auch blaugraue Transparentuntermodelliruiig auf 
hellem Grund, oder allgemeiner transparentdunkelblaugrauer 
(irund mit Auflasirung des lloealfarbenmitteltons der Deck- 
farbenaufmodellirtmg vorher gegangen sein. Da- er vor der 
Ausbildung seiner (llairobscurmztnier auf Weissen Grund malte, 
so wird er denselben auch später noch benützt haben, und 
bereitete alsdann die Dunkelheiten, jede besonders, sorgfältig 
vor. Uebrigens ist bei ihm die allgemeine Grundfarbe meist 
ganz gleichgiltig, da erlmit der ausgesuchtesten Sorgfalt jedem 
Ton, jeder Deckfarbe, Halbdeckfarbe und jeder Art von Lasur 
das geeignete Unterlager schuf. 
 Was ihn vor den Venetianern nach Bellini, vorTizian, 
Tintoretto etc. hoch auszeichnet, ist, dass er, ein so voll- 
endeter Meister der Farbe er war, niemals mit der üotten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.