Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1844235
Arbeit an 
Führung der 
Kunstwerken 
der alten 
Schulen. 
207 
Schatten ferner Wolken sehr besfinnnt in 
Nlodellirung mit blaugrauer Lasur antuschen, 
als sie werden sollen. 
Contour und 
etwas dunklvr, 
Lichter der Wolken am Horizont: Schönverschmolzen in allmäh- 
lich zunehmender Farbenschicht aufhöhen. Sehr hell: Weiss 
 -[-_Zinn0ber oder Weiss  Ockegf-jinxlober. 
Sodann: Licht und Schatten gemcinsaln übergehen mit lxledien- 
  i'-     
Schicht Welss  ZIHIIObtTI Erglebt uber dem LIOIIÜYOHGCÜOI" 
Dumpfröthlich und über dem Absorbenten Bläulivh, Beides 
im (Tharakter der Farbe. des Beleuchtungslichts. 
Wolken in der Höhe der Luft. Schatten: Mit röthlicher oder 
ln-äiinlicher Modelliruligsuiiterlzmge die ganze 1901111 der Wolke 
sauber und bestimmt (lurchlnodelliren. Pigment: Neapel- 
 oder gebrannter (lnnkler Ocker, odvr 
gebrannte grüne Erde. 
Trocknen. 
Lichter der vVolken in der Höhe der Luft: Modellirendes Licht- 
    
höhen mit Lichtocker-f- YVciss. Die dünne Schlcht hlevon 
giebt auf dem dunklen Schattenurltergrlunl die stumpfe 
Schattenfarbe. 
S011 die Schattenfarbee der Wolke etwas bläulicher werden, 
i? 
so nimmt man hier etwas Blauschwarz  NVeiss. 
Die ganze YVolke wird sodann (auf's 'l'rockne) etwas zu- 
sannnengetönt mit gebrannter Terra di Siena, oder 
Ocker, und das Blau des Schattens etwas mit Ultra- 
 
marm  Schwarz getuscht. 
das Blau des Himmels 
T  '11,   
U elss  Äunmber 111 
(Tirrusgexvölk der hohen Luftschicht: Auf 
p-ii 
mit blass Weiss  Schwarz oder 
dünnster Schicht aufgeschunnnert. 
Schö 
nblaue Berge 
Umriss)  
der Ferne: lüefultrzunafinla,snr 
M0dellirungsunterlage. 
(ill 
bestinnntenl 
Medien und Lichter: Mit dem röthlichweissen Lichtton über- 
    i]?  
schnnnnern. Dle Llchter nnt Welss 4- Zlnnober hell und 
sanft verschmolzen höhen. Dieses nach dem Trocknen nach 
Bedürfniss entweder mit [Tltramarin (schwächste Tönunge- 
lasnr) oder mit Lichtfarbe (Weiss  Zinnober) abtönen. 
Nähere Ferne und Mittelgrund: Mit halbtmnspurenten Erdfarben 
in Localfarben unterlegen, klar und etwas dunkler, als es
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.